Eigenleistung des Meteorologen

Die Arbeit des Meteorologen konzentriert sich heute weitgehend auf die Analyse von Wettermodellen. Dabei geht es vor allem um den Vergleich der Wettermodelle untereinander und die Überprüfung der Logik von Modellschritt zu Modellschritt.

Die alte Meteorologen-Herrlichkeit mit ausgedehnten Wetterbeobachtungen ist längst vorbei. Heute hat diese Tätigkeit der Computer übernommen. Seine Rechenleistung übersteigt bei Weitem die Analysefähigkeit der Meteorologen. Die Tätigkeit der Meteorologen konzentriert sich daher weitgehend auf die Auswertung der Wettermodelle. Prognosetätigkeit und Modellentwicklung sind weitgehend getrennt, da es völlig andere Aufgaben sind. Die Entwicklung von Wettermodellen verlangt vor allem gute Kenntnis der Numerik und der mathematischen Prozesse, während sich der Prognostiker eher mit den meteorologischen Phänomenen in der Natur beschäftigt.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: SRF METEO