Hochnebel und Sonne. Wieso fehlt bei der Prognose die Obergrenze?

In den Wetterprognosen war in den letzten Tagen immer wieder die Rede von Hochnebelfeldern und Sonnenschein. Die Nebelobergrenze fehlte aber meist - weil es bei der aktuellen Wetterlage gar keine klare Grenze zwischen grau und blau gibt.

Zur Zeit gibt es Nebel, Hochnebel und Sonnenschein, aber nicht das typische "unten grau, oben blau" Wetter. Bei Sonnenschein im Mittelland und Nebel auf den Voralpengipfeln macht die Angabe einer Nebelobergrenze keinen Sinn.

Autor/in: Jürg Zogg