Windböen - nicht sichtbar, aber fühlbar

Wind war in den letzten Tagen das wetterprägende Element. Zuerst der Südweststurm, dann der Föhnsturm. Wind ist bewegte Luft, deshalb nicht sehbar, aber fühlbar. Der Komplex Hoch, Tief, Luftdruckgegensatz, Windgeschwindigkeit und dessen Wirkung auf die Stärke der Böen werden thematisiert.

Wind war in den letzten Tagen das wetterprägende Element. Zuerst der Südweststurm, dann der Föhnsturm. Herr Filipovic möchte wissen, ob der Luftdruckunterschied dirkt mit der Stärke der Windböe zusammenhängt. Um dies zu erklären, muss ich in der Wetterbox allgemein etwas ausholen und den Wind, das unsichtbare Kind, versuchen sichtbarer zu machen. Wind ist bewegte Luft, deshalb nicht sehbar, aber fühlbar. Der Komplex Hoch, Tief, Luftdruckgegensatz, Windgeschwindigkeit und dessen Wirkung auf die Stärke der Böen werden thematisiert.

Autor/in: Jan Eitel, Moderation: Jan Eitel, Redaktion: SRF Meteo