Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Rögle – ZSC
Aus Sport-Clip vom 23.11.2021.
abspielen
Inhalt

Champions Hockey League Die ZSC Lions bleiben an Rögle hängen

Die ZSC Lions verlieren das Rückspiel in Schweden 1:3 und scheiden im Achtelfinal der Champions Hockey League aus.

Die ZSC Lions hätten auswärts in Ängelholm einen Sieg gebraucht, um nach der 3:4-Niederlage im Hinspiel zumindest die Verlängerung zu erreichen. Dieser blieb für die «Löwen» lange in Reichweite. Erst 7 Minuten vor Schluss versetzte Rögles Dennis Everberg den Zürchern mit dem Treffer zum 2:1 den entscheidenden Nackenschlag.

Ohne Torhüter und mit einem 6. Feldspieler kassierten die Lions noch das 1:3. Der unrühmliche «Schweden-Fluch» findet damit seine Fortsetzung: Die Lions sind das 10. Schweizer Team in Folge, das in der K.o.-Phase der Champions Hockey League an einem schwedischen Klub hängen bleibt.

Weber trifft, Rögle reagiert

Dabei waren die Lions von Anfang an bemüht gewesen, die Hypothek aus dem Hinspiel wettzumachen. Nachdem das Team von Trainer Rikard Grönborg im Startdrittel noch kein Kapital aus den spielerischen Vorteilen schlagen konnte, war es Yannick Weber, der die Gäste aus Zürich in der 34. Minute in Führung schoss.

Video
Weber fährt Rifalk um und trifft zum 1:0
Aus Sport-Clip vom 23.11.2021.
abspielen

Weil der Torschütze unmittelbar nach dem Abschluss Rögle-Torhüter Christoffer Rifalk umfuhr, wurde der Treffer erst nach langem Videostudium gutgeheissen. Deutlich weniger lange dauerte es bis zur Reaktion der schwedischen Gastgeber. Nur etwas mehr als 3 Minuten nach dem Führungstor glich Ludvig Larsson in Überzahl zum 1:1 aus. Schon dieser Spielstand hätte den Schweden zum Weiterkommen gereicht , dank Everberg blieb das Zittern erspart.

Radio SRF 3, Abendbulletin, 16.11.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Reini Styger  (stygersson)
    Ohne die 2 Powerplay Formationen (Hollenstein, Azevedo, Roe, Malgin und Bodenmann) war genau das Überzahlspiel im Gegensatz zu jenem von Røgle (6 PP-Tore in beiden Matches) schlecht. Taktisch und spielerisch bei 5 gegen 5 vermochte man der Nr. 1 von Schweden die Stirne bieten. Das Niveau war klar über dem in der SHL, wo es weniger kultiviert dafür brutal (Lausanne) zu und her geht, so dass die Chancen auf ein Weiterkommen in der CHL und letzte Saison im Playoff genommen wurden...
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Tolle Leistung ZSC... hahahahah
    1. Antwort von Alexander Gut  ()
      An ihrer Stelle würde ich einfach mal gar nichts sagen
    2. Antwort von Alexander Gut  ()
      Wieder so ein möchtegern Experte…
      Die Berner schaffen es nicht einmal mehr in der CHL zu spielen. Wer ist nun also das Mittelmass? Wenn man das Spiel gesehen hat, hat man gemerkt, dass diese Schweden ihr Spiel nur Dank Härte und Powerplays durchziehen können. Rein spielerisch waren die Zürcher besser.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Die ZSC Lions sind wie der SCB nur noch Mittelmass!
    1. Antwort von Alexander Gut  ()
      Wieder so ein möchtegern Experte…
      Die Berner schaffen es nicht einmal mehr in der CHL zu spielen. Wer ist nun also das Mittelmass? Wenn man das Spiel gesehen hat, hat man gemerkt, dass diese Schweden ihr Spiel nur Dank Härte und Powerplays durchziehen können. Rein spielerisch waren die Zürcher besser.
    2. Antwort von Reini Styger  (stygersson)
      Hin- und Rückspiegel gegen den Leader aus Schweden standen weit über dem, was in der einheimischen Meisterschaft geboten wird. Røgle' Powerplay machte den Unterschied. In der schwersten Gruppe gegen die Nr. 2 aus Schweden Frølunda 4, Nr. 3 aus Tschechien 6 und Nr. 4 aus Finnland 3 Punkte geholt, das war eindrücklich. Da können die CH-Clubs hinten anstehen, EVZ, HCD, SCB und die anderen hin oder her...