Zum Inhalt springen

Champions Hockey League Davos vorzeitig weiter - erster Sieg für Bern

Trotz einer 0:1-Heimniederlage nach Verlängerung gegen Färjestad steht der HC Davos vorzeitig in der K.o.-Phase der Champions Hockey League. Der SC Bern gewinnt zuhause gegen IFK Helsinki im Penaltyschiessen und feiert im 3. Spiel den ersten Sieg.

Legende: Video Zusammenfassung Davos - Färjestad abspielen. Laufzeit 5:19 Minuten.
Aus sportaktuell vom 28.08.2015.

Im 3. Spiel der Champions Hockey League musste der HC Davos zum ersten Mal als Verlierer vom Eis. In der regulären Spielzeit beanspruchte der Schweizer Meister etwas Glück: Zweimal trafen die Schweden nur den Pfosten. Zudem zeigte Goalie Leonardo Genoni 35 Paraden. Nach 3 torlosen Dritteln sorgte Robbie Earl nach 50 Sekunden in der Verlängerung für die Entscheidung.

Trotz der Niederlage bleibt der HCD mit 7 Punkten an der Tabellenspitze und steht vorzeitig in den Sechzehntelfinals.

Legende: Video Zusammenfassung Bern - Helsinki abspielen. Laufzeit 4:20 Minuten.
Aus sportaktuell vom 28.08.2015.

SCB gewinnt im Penaltyschiessen

In einer unterhaltsamen Partie gegen IFK Helsinki ging der SC Bern nach 23 Minuten durch Gian-Andrea Randegger in Führung. Nur zwei Minuten später aber konnte das Team von Ex-SCB-Coach Antti Törmänen durch Mika Partanen ausgleichen. Partanen war es auch, dem zu Beginn des 3. Drittels das 2:1 für die Finnen gelang. Die Berner aber hielten den Druck aufrecht und retteten sich dank Justin Kruegers Tor in der 56. Minute in die torlose Verlängerung.

Im Penaltyschiessen trafen Andrew Ebbett und Krueger, SCB-Goalie Janick Schwendener parierte zudem alle Versuche der Finnen. So holten sich die Berner im 3. Spiel den ersten Sieg. Mit 3 Punkten rückt der SCB zumindest vorübergehend auf den 2. Tabellenrang vor.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 28.08.2015, 22:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.