Klare Starterfolge für den HCD und Zug

Die Schweizer Teams bleiben in der Champions Hockey League auf Erfolgskurs. Auch Davos und Zug sind siegreich gestartet.

Video «Davos startet erfolgreich in die CHL-Kampagne» abspielen

Davos startet erfolgreich in die CHL-Kampagne

2:46 min, vom 20.8.2016

6 Partien, 6 Siege. So lautet die bisherige Bilanz der Schweizer Teams in der Champions Hockey League. Nach dem SCB (schon 2 Erfolge), den ZSC Lions und Lugano sind am Freitag auch Davos und der EVZ erfolgreich in die neue Kampagne gestartet.

HCD: Simions Doppelpack

In der letzten Saison erreichte der HC Davos in der CHL als einziges nicht-skandinavisches Team die Halbfinals. Und auch jetzt startete das Team von Arno Del Curto mit einem 4:1 gegen die Rouen Dragons aus Frankreich vielversprechend. Nach einem ausgeglichenen Startdrittel avancierte Dario Simion zum Matchwinner für den HCD. Der 22-Jährige erzielte erst das 2:1 und im Schlussdrittel das 4:1 (58.).

EVZ: Lockerer Kantersieg

Der EV Zug bekundete beim dänischen Meister Esbjerg keinerlei Probleme. Schon nach einer halben Stunde führte er 6:1, am Ende hiess es gar 8:3. Die Entscheidung war innerhalb von 173 Sekunden zwischen der 28. und 31. Minute durch Tore von Lino Martschini, Jarkko Immonen und Sandro Zangger gefallen. Ebenfalls unter die Torschützen reihte sich Rückkehrer Rafael Diaz.