Zum Inhalt springen

Champions Hockey League ZSC Lions und Bern scheitern im Viertelfinal

Für die beiden letzten Schweizer Vertreter haben die Viertelfinals der Champions Hockey League Endstation bedeutet. Die ZSC Lions mussten sich Liberec im Penaltyschiessen beugen, Bern verlor in Växjö.

  • Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel verlieren offensiv harmlose ZSC Lions gegen Liberec im Penaltyschiessen.
  • Bern unterliegt den Växjö Lakers mit 2:4 und scheidet mit dem Gesamtskore von 5:6 aus.
  • Damit kommt es nicht zum erhofften Schweizer Halbfinal-Duell.

ZSC Lions - Liberec 0:2 n.P. (Hinspiel 1:0)

Ein Tor in 130 Minuten war für die ZSC Lions am Ende zu wenig, um den Sprung in die Halbfinals zu schaffen. Weil die Tschechen von Bili Tygri Liberec die 0:1-Hypothek aus dem Hinspiel nach 42 Minuten wettgemacht hatten und danach auch in der 10-minütigen Verlängerung kein weiterer Treffer mehr fallen wollte, musste im Hallenstadion das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Dort gelang keinem der Zürcher Schützen ein Tor, bei Liberec trafen Martin Bakos und Petr Kolmann.

Legende: Video Der vermeintliche Führungstreffer von Wick abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.12.2017.

Die Zürcher müssen sich an der eigenen Nase nehmen, präsentierten sie sich doch in der Offensive über weite Strecken zu harmlos. Im Schlussdrittel boten sich dem ZSC gleich drei Überzahl-Situationen in Folge, das Heimteam konnte aber keinen Profit daraus ziehen.

Kurz vor der 2. Sirene hatte Roman Wick für den vermeintlichen Führungstreffer gesorgt. Dieser wurde aber – zur Verwirrung der Zürcher – aberkannt, weil der schwedische Schiedsrichter die Partie bereits unterbrochen hatte.

Växjö Lakers - Bern 4:2 (Hinspiel 2:3)

Ausgeschieden ist auch der SC Bern, der im Rückspiel auswärts in Südschweden klar den Kürzeren zog. Zwar keimte bei den Bernern 6 Minuten vor Spielende noch einmal Hoffnung auf, weil Mark Arcobello mit seinem 2. Treffer des Abends auf 2:4 verkürzte und dem NL-Leader damit nur noch ein Tor zur Rettung in die Verlängerung gefehlt hätte. Das benötigte Tor wollte jedoch nicht mehr fallen.

Der SCB hatte zuvor in jedem Drittel ein frühes Gegentor hinnehmen müssen – im Schlussdrittel sogar deren zwei.

Damit kommt es im Halbfinal nicht zum erhofften Schweizer Duell zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions. Stattdessen treffen Liberec und Växjö aufeinander.

Sendebezug: Radio SRF 1, «Abendbulletin», 05.12.2017, 22:00 Uhr.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.