Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

1. Runde im Cup Schützenfest: EV Zug erzielt 25 Tore

In der 1. Runde des Schweizer Eishockey Cups setzen sich die Favoriten durch. Der EV Zug feiert einen Rekordsieg.

Lino Martschini
Legende: Trifft gleich 6 Mal EVZ-Stürmer Lino Martschini. Keystone

Im ersten Meisterschaftsspiel am Freitag hatte sich der EV Zug zu einem knappen 3:2-Sieg in Rapperswil gezittert. Am Sonntag in der ersten Runde des Cups konnten die Zentralschweizer gleich mehrere Schippen drauflegen und stellten einen neuen Rekord auf. Gegen den 2.-Ligisten EHC Raron gewann der EVZ mit 25:1. Der bisher höchste Erfolg im Schweizer Cup war das 13:0 von Kloten bei Rheintal vor zwei Jahren gewesen.

Pius Suter verliert mit den GCK Lions

Deutlich schwerer taten sich die Rapperswil-Jona Lakers. Das Team von Jeff Tomlinson kam gegen die EVZ Academy (Swiss League) erst in der Overtime zum Auswärtssieg. Kevin Clark sorgte für das erlösende 2:1.

Ebenfalls eine Runde weiter ist der HC Ambri Piotta. Die Leventiner schlagen die GCK Lions aus der Swiss League mit NHL-Gast Pius Suter auswärts 5:2.

Die weiteren Ergebnisse:

  • HC Université Neuchatel (1.) – Lausanne HC 0:4
  • HCV Sion (1.) – EHC Biel 1:11
  • Hockey Huttwil (MyS) – SCL Tigers 3:9
  • SC Langenthal (SL) – EHC Olten (SL) 3:1
  • HC Thurgau (SL) – EHC Kloten (SL) 1:3
  • HC Sierre (SL) – HC Fribourg-Gottéron 2:8
  • EHC Thun (MyS) - EHC Visp (SL) 3:6
  • HCV Martigny (MyS) - HC Ajoie (SL) 1:3

SRF zwei, sportlive, 02.10.2020, 19:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen