Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Unterklassiger im Halbfinal Ajoie schlägt die ZSC Lions

  • Swiss-League-Leader Ajoie schlägt National-League-Leader ZSC Lions und steht im Cup-Halbfinal.
  • Eine Überraschung schafft auch Rapperswil-Jona, das gegen Zug mit 4:0 gewinnt.
  • Bern macht auch im Cup keinen Schritt aus der Krise und unterliegt in Davos mit 3:4 nach Verlängerung.
  • In den Halbfinals kommt es zu den Duellen Ajoie-Biel und Lakers-Davos.

Ajoie – ZSC Lions 6:3

Das Ajoie-Duo Philip-Michael Devos und Jonathan Hazen dominiert die Swiss League nach Belieben. Nun mussten auch die ZSC Lions Bekanntschaft machen mit den Franko-Kanadiern. Devos skorte beim überraschenden Erfolg des Unterklassigen 2 Tore und einen Assist, Hazen lieferte 2 Assists. Als Doppel-Torschützen konnten sich überdies der Ex-Bieler Mathias Joggi sowie Kevin Ryser auszeichnen. Das erste ZSC-Tor fiel erst beim Stand von 0:5 aus Sicht der Zürcher. Ajoie, das bereits in der Saison 2017/18 im Cup-Halbfinal gestanden hatte, schlug in den Achtelfinals bereits Lausanne.

Rapperswil – Zug 4:0

Für eine zweite kleine Überraschung sorgten die Rapperswil-Jona Lakers, die gegen Zug mit 4:0 siegten. Für die beiden ersten Tore war Juraj Simek jeweils auf Vorarbeit von Daniel Kristo besorgt. Der dritte Treffer gelang Andrew Rowe im Powerplay, Kristo sorgte mit seinem 3. Skorerpunkt für die endgültige Entscheidung. Rapperswil revanchierte sich damit erfolgreich für die Finalniederlage gegen Zug in der letzten Saison.

Davos – Bern 4:3 n.V.

Nicht einmal 3 Tore von Mark Arcobello reichten dem SC Bern, um in Davos einen Schritt aus der Krise zu machen. Der Schweizer Meister, der in der Liga unter dem Playoff-Strich klassiert ist, unterlag in Davos mit 3:4 nach Verlängerung. Magnus Nygren, der sein erstes Spiel für den HCD in dieser Saison absolvieren konnte, erlöste die Bündner, die im Schlussdrittel einen 1:2-Rückstand in eine 3:2-Führung gedreht hatten.

Die Halbfinals

Gleich nach Spielschluss der Viertelfinals wurden die Halbfinal-Paarungen ausgelost. Ajoie trifft in einem Derby auf Biel, die Lakers empfangen Davos. Die Halbfinals finden am 15. Dezember statt.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 25.11.2019, 22:30 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franco Caroselli  (FrancoCaroselli)
    Ajoie ist gar nicht schlecht wie viele meinen und in Sachen Ausländer immer ein gutes Händchen. Früher Metivier/Dube, später Desmarais/ Roy und heute Hazen/Devos. Auch in der NLA mischen oder mischten viele Jurassier mit. Die 3 Vauclairs, Rothen, Wahl, beide Conz, Voisard um einige zu nennen. Gut gemacht gestern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Sportlich nichts Wert, das sind bessere Trainingsspiele. Ein Format das trotz der vielen Spiele, übersättigung, Davos 2500, Lakers 4000, Ajoa 2000 Zuschauer, auch die Zuschaer finden das nicht gerade als wichtig und intetessant.
    Abschaffen, der Cup hat keine Tradition und kaum Gewicht bei den Clubs.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Wäre der Bewerb "Sportlich nichts Wert" stünde Ajoie nicht Halbfinal. Ich find's gut dass sich zweit- und dritt Ligisten mit den "Grossen" messen können - und ihnen sogar ab und zu ein Bein stellen. Muss ja nicht immer alles nur um's Cash abmelken gehen. Was mir fehlt sind SRF-Liveübertragungen…. ;-))
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Burkhard  (René B.)
    Ajoie schlägt ZSC!!! Das ist ja ein Ding!!! Coooool!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen