Zum Inhalt springen

Header

Scott Beattie steht mit verschränkten Armen an der Bande.
Legende: Keine Rückendeckung mehr Scott Beattie ist beim EHC Olten beurlaubt worden. Keystone
Inhalt

Eishockey allgemein Eishockey-News: Olten trennt sich von Headcoach Beattie

Der Kanadier Scott Beattie steht ab sofort nicht mehr an der Bande beim EHC Olten. Wegen einer nun schon 5 Niederlagen andauernden Negativ-Serie wurde er beim Mittelländer NLB-Klub beurlaubt. Und: In der NLA verstärkt sich Genf-Servette temporär mit Torhüter Michael Flückiger.

Seit der Nationalmannschafts-Pause ist das Team von Scott Beattie nicht mehr in die Gänge gekommen. Mit einem 1:4, 1:5, 1:6, 1:3 und am Donnerstag einer 3:6-Heimpleite gegen den neu Tabellen-Vorletzten Ajoie schlitterte Olten immer tiefer in die Krise. Die Verantwortlichen haben nun die Reissleine gezogen und den 46-jährigen Headcoach trotz Vertrag bis 2018 von seinen Aufgaben entbunden.

Bis ein Nachfolger gefunden ist, trägt der bisherige Assistent Dino Stecher (50) die Verantwortung für das Fanionteam.

Genf-Servette hat sich für die nächsten 3 Spiele auf Leihbasis die Rechte an Michael Flückiger gesichert. Der 30-Jährige von Ambri soll in der Romandie die angespannte Personalsituation auf der Goalie-Position überbrücken. Die «Grenats» haben schon Anfang Woche Kevin Huber verpflichtet, da die beiden Stammkeeper Robert Mayer und Christophe Bays verletzt sind.

Mehr aus Eishockey allgemeinLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen