Zum Inhalt springen
Inhalt

Eishockey-News Trachsler bestätigt Rücktritt – Fasel vor Abschied

Morris Trachsler hat sich mit 34 Jahren vom Spitzensport verabschiedet. Und: René Fasel ist nur noch bis 2020 IIHF-Präsident.

Morris Trachsler im Kloten-Dress.
Legende: Letzte Station Kloten Morris Trachsler. Freshfocus

Gemäss einer Meldung von Blick.ch ist die Zeit von Morris Trachsler als Eishockey-Profi abgelaufen. Der 34-Jährige, der im April mit Kloten abgestiegen war, begab sich im Juli auf Reisen und wird erst Ende November in die Heimat zurückkehren. Via SMS habe er bestätigt, dass er seine Schlittschuhe an den Nagel gehängt habe. Im Schweizer Nationalteam brachte es der Verteidiger auf 102 Länderspiele und gehörte 2013 in Stockholm zum WM-Silber-Team. 2014 feierte Trachsler mit den ZSC Lions den Meistertitel.

Wegen eines Checks von hinten gegen Luganos Luca Fazzini kassierte der SCB-Spieler Marc Kämpf eine Spielsperre sowie eine Busse in der Höhe von 1500 Franken. Dagegen wurde Christian Marti vom ZSC für seinen Check gegen den Kopf von Jan Mosimann (Rapperswil-Jona Lakers) nicht weiter bestraft. Der 25-Jährige musste wegen dieses Vergehens bereits einmal zuschauen.

René Fasel hat endgültig entschieden, bei den Neuwahlen zum IIHF-Präsidenten nicht mehr anzutreten. «Ich werde dann 70 Jahre alt sein. Ich denke, dies ist der richtige Zeitpunkt, um aufzuhören», sagte der Freiburger. Der 68-Jährige führt seit 1994 den Weltverband an. Fasels Nachfolger wird während der Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz bestimmt werden. Als möglicher Kandidat gilt Franz Reindl, der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes DEB.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 01.11.2018 16:05 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.