Jokerit Helsinki vor Umzug in die KHL

Das finnische Eishockey-Spitzenteam Jokerit Helsinki soll ab der Saison 2014/2015 in der KHL spielen.

Jokerits Jani Rita (l.) im Zweikampf mit Zugs Josh Holden anlässlich der European Hockey Trophy. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zweikampf Jokerits Jani Rita (l.) im Zweikampf mit Zugs Josh Holden anlässlich der European Hockey Trophy. Keystone

Der Verkauf der Hartwall Arena in Helsinki (Fassungsvermögen 13'000 Zuschauer) und von Klubanteilen ist bereits erfolgt und soll somit die Basis des «Auszugs» aus der heimischen Spitzenklasse bilden.

Russische Käufer

Käufer sind Gennadi Timtschenko, der Präsident der KHL und von SKA St. Petersburg, sowie das milliardenschwere russisch-finnische Brüderpaar Arkadi und Boris Rotenberg. Arkadi Rotenberg ist auch Präsident von Dynamo Moskau.

Jokerit Helsinki, in der eigenen Liga in der letzten Saison Qualifikationssieger, wäre nach Lev Prag das zweite Team ausserhalb Osteuropas, das in die KHL integriert würde.