Zum Inhalt springen

Header

Audio
DEL-Saison abgebrochen
abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Inhalt

News aus dem Eishockey Kein Meister in der DEL: Saison wegen Coronavirus abgebrochen

DEL-Playoffs abgesagt

Die Coronakrise hat die Deutsche Eishockey Liga (DEL) zur Absage der Playoffs um die 100. deutsche Meisterschaft gezwungen. Das gab die DEL am Dienstag bekannt. Es ist ein Novum in der 26-jährigen Geschichte der Liga. Es gibt keinen deutschen Meister 2020. «Dass wir die Entscheidung so treffen müssen, tut uns für alle Klubs, Partner und insbesondere Fans in ganz Deutschland unheimlich leid», so DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Wie es im Schweizer Eishockey weitergeht, soll am Freitag entschieden werden.

Kein Meister in Österreich

Auch in Österreich wird die laufende Eishockey-Meisterschaft nicht zu Ende gespielt. Aufgrund der Beschränkung von Indoor-Veranstaltungen entschieden die Klubs, die Spielzeit nach der 3. Runde der Playoff-Viertelfinals vorzeitig zu beenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Danielson  (DaDa.)
    Man kann ja auch den Sieger der Regular Season zum Meister küren. Immer noch besser als kein Meister. Und wer nach x-Spielen zuvorderst ist, hat zumindest nicht unverdient gewonnen!
  • Kommentar von Urs Braunschweiger  (Ursusbrown)
    Vielleicht kann man auch das Virus verklagen oder China als Ursprungsstaat...
    Hier sollte unser aller Sicherheit wichtiger sein, als ein Meistertitel.
    1. Antwort von Reto Kohler  (Reko)
      Korrekt. Aber enttäuscht darf man trotzdem sein, oder?
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Diese Jahr wird als sehr schwieriges Jahr für den Sport in die Geschichte eingehen.