Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Eishockey ZSC Lions holen sich Meistertitel bei den Frauen

Sinja Leemann (links) und Lara Christen
Legende: Der Pokal ist in Zürcher Händen Doppeltorschützin Sinja Leemann (links) und Lara Christen freuen sich über den Meistertitel. Freshfocus/Patrick Straub

Lions-Frauen zum 10. Mal Meisterinnen

Mit einem 4:3-Sieg haben die ZSC Lions die Playoff-Finalserie gegen Lugano in der Women's League mit 3:0 für sich entschieden und sich den Meistertitel gesichert. Die Zürcherinnen machten am Samstag einen 0:2-Rückstand durch Doppeltorschützin Sinja Leemann wett und zeigten auch nach dem 2:3 grossen Widerstandsgeist. Alessia Bächler gelang das Game-Winning Goal zum 4:3 dann in der 48. Minute. Die Lions sicherten sich den Pokal zum insgesamt 10. Mal. Letztmals waren sie 2018 Meisterinnen gewesen.

Marti mit Sperre und Busse

Christian Marti von den ZSC Lions wird nach dem zweiten Playoff-Viertelfinalspiel in Biel wegen einer Behinderung gegen den Bieler Mike Künzle in der 60. Minute mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt. Dies hat der Einzelrichter auf Antrag des Player Safety Officers entschieden. Zudem wird Christian Marti mit 1700 Franken gebüsst. Der EHC Biel führt in der Best-of-7-Serie mit 2:0 Siegen.

Video
Archiv: Biel gewinnt gegen die Lions nach Rückstand
Aus Sport-Clip vom 26.03.2022.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 50 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Da sitzt der Frust tief beim ZSC. Absolut richtig diese Strafe. Einmal mehr ein Versagen der Schiedsrichter. "Meinem" ZSC steht das Wasser, gegen leidenschaftlich kämpfende Bieler, jetzt schon bis zum Hals. Wann wacht Grönborg auf? Viel Zeit hat er nicht mehr, sonst sind das seine zwei letzten Partien als Trainer des ZSC. Was klar ist, so haben die Zürcher die Halbfinalquali definitiv nicht verdient.
  • Kommentar von Marco Meier  (ma.meier)
    Richtig so.
  • Kommentar von Nathan Güntensperger  (Nathan der Schreckliche)
    Das war ein richtig niederträchtiges Foul. Leider hat das mal wieder kein Ref richtig bemerkt. Lächerliche 2 min gabs dafür von Herrn Wiegand.
    1. Antwort von Esther Sommerhalder-Widmer  (xira61)
      Er wurde nachtröglich gesperrt und grbüsst.
    2. Antwort von Stefan Zürcher  (Bärner89)
      Ja und man stelle sich vor Marti wäre ein Lausanner was da abgegangen wäre. Hoffe Künzle hat sich nicht verletzt