Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wegen Corona-Pandemie Hockey-WM der Frauen in Kanada kurzfristig abgesagt

Aufgrund der verschlechterten Corona-Situation in der kanadischen Provinz Nova Scotia findet die WM der Frauen nicht statt.

Lara Stalder.
Legende: Kann nicht nach Kanada reisen Lara Stalder. imago images/Archiv

Am 6. Mai hätte das WM-Turnier der Frauen in Halifax und Truro (Kanada) beginnen sollen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste die WM, die schon 2020 in Kanada hätte stattfinden sollen, erneut abgesagt werden. Grund dafür ist die verschlechterte Corona-Situation in der kanadischen Provinz Nova Scotia. Diese verunmöglicht die Einreise der teilnehmenden Nationen und die Durchführung des Turniers.

Absage einen Tag vor Abreise der Schweizerinnen

Das Schweizer Frauen-Nationalteam hatte sich intensiv auf die WM vorbereitet und wäre am Donnerstag abgereist. «Diese kurzfristige Absage ist ein sehr, sehr harter Schlag für alle Spielerinnen, den ganzen Staff und uns als Verband», sagt Lars Weibel, Director National Teams.

Gemäss Information des Internationalen Eishockey-Weltverbands IIHF soll nun versucht werden, Ersatzdaten für die WM im kommenden Sommer zu finden.

Video
Archiv: Eishockey-WM der Frauen 2020 wegen Corona abgesagt
Aus Sport-Clip vom 07.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lisa Egli  ('..')
    Liebes SRF
    Seit einiger Zeit stelle ich mit Freude fest, dass Sie mehr 'Frauen'sport bringen. Leider idR immer klar als Frauensport deklariert, sind Männer beteiligt ist es nur Sport. Für mich als Frau erwirkt dies jedes Mal den Eindruck, wir Frauen machen nur einen Abklatsch des wahren Sports (der Männersport wird selten als Männersp. deklariert). Könnte man es nicht so handhaben wie im zB Skisport wo soweit ich das bemerke einfach Ski ist oder bei sowohl ... der Mannen wie ... der Frauen? Lg
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Lisa Egli. Guten Tag. Sowohl Männer als auch Frauen erbringen sportliche Topleistungen. Es ist uns darum ein generelles Anliegen, die Leistungen beider Geschlechter angemessen zu abzubilden. In einigen Sportarten ist die Berichterstattung über die Wettbewerbe der Frauen allerdings noch vergleichsweise wenig etabliert. Hier schafft die Benennung als Frauensport Orientierung. Zudem werden die Wettbewerbe der Frauen häufig offiziell, also vonseiten der Veranstalter, als Frauenliga bezeichnet (Beispiel: «Women’s Super League» im Fussball). Für den Moment halten wir darum an unserer gängigen Praxis fest, Ihre Rückmeldung nehmen wir aber gerne in unsere Überlegungen für die längerfristige Weiterentwicklung unserer Berichterstattung auf. Freundliche Grüsse. SRF Sport