Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Im Shootout gegen Deutschland Schweizerinnen gewinnen auch den 2. WM-Test

Nach dem Sieg gegen Schweden bezwingen die Eishockeyanerinnen auch Deutschland.

Alina Marti.
Legende: Sie traf im Penaltyschiessen Alina Marti (Archiv). Keystone/Gian Ehrenzeller

Zwei Tage nach dem 5:2-Erfolg gegen Schweden hat das Schweizer Eishockey-Nationalteam der Frauen auch im 2. WM-Test reüssiert. Die Equipe von Coach Colin Muller bezwang Deutschland in Utica (Bundesstaat New York) im Penaltyschiessen mit 2:1.

Die Schweiz geriet im Mitteldrittel mit 0:1 in Rückstand (33.). Im 3. Abschnitt vermochte aber Nicole Vallario die Partie auszugleichen. Weil keine weiteren Treffer mehr fielen, musste die Entscheidung im Shootout fallen. Dort trafen Rahel Enzler und Alina Marti für die Schweizerinnen.

Anderes Kaliber zum WM-Start

Dank den beiden Erfolgen können die Schweizerinnen die WM mit einer schönen Portion Selbstvertrauen in Angriff nehmen. Zum Auftakt der Titelkämpfe wartet indes ein anderes Kaliber auf die Muller-Equipe.

In der Nacht auf Donnerstag misst sich die Schweiz mit Gastgeber und Titelverteidiger USA. Beim WM-Turnier vor einem Jahr setzte es gegen die Amerikanerinnen in der Gruppenphase eine 1:9-Klatsche ab. Das 1. Gegentor fiel dabei nach 7 Sekunden. Schneller war an einer WM nie ein Tor gefallen.

Video
Archiv: Nach 7 Sekunden kassiert die Schweiz das 0:1
Aus Sport-Clip vom 07.04.2023.
abspielen. Laufzeit 43 Sekunden.

Meistgelesene Artikel