Zum Inhalt springen
Inhalt

Davos, Bern und ZSC unter sich Gibt es nach 12 Jahren einen neuen Meister?

In der neuen Saison stellt sich auch die Frage, welcher Klub die Dominatoren der letzten Jahre stürzen kann.

Legende: Video Rückblick auf die letzten 12 Jahre abspielen. Laufzeit 02:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.09.2018.

In Sachen Meistertitel haben in den letzten 12 Saisons drei Klubs das Schweizer Eishockey auf höchster Stufe gesprägt. Der SC Bern, der HC Davos und die ZSC Lions – alle holten je 4 Mal den begehrten «Kübel».

  • HCD: 2007, 2009, 2011, 2015
  • SCB: 2010, 2013, 2016, 2017
  • ZSC: 2008, 2012, 2014, 2018

Die ganz grosse Abwechslung herrschte auf dem Eishockey-Thron in den vergangenen Jahren also nicht. Ob es so weitergeht?

Die jüngere Vergangenheit hat zumindest gezeigt, dass neben den «drei Grossen» auch andere Teams Ambitionen auf den Meistertitel haben.

Die möglichen Herausforderer

Da wäre beispielsweise der HC Lugano. Die Tessiner spielten sich in den letzten 3 Jahren gleich zweimal bis in den Playoff-Final vor, zogen dort aber zweimal den Kürzeren. Dazwischen hat der EV Zug erstmals seit dem bislang einzigen Titelgewinn 1998 wieder den Final erreicht.

Als mögliche Herausforderer zu nennen gilt es auch Biel und Lausanne, die beide kräftig aufgerüstet haben. Freiburg und Genf wollen zur alten Stärke zurückfinden, auch wenn die Finalvorstösse der beiden Teams schon ein paar Jahre zurückliegen.

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 16.09.2018, 18:30 Uhr.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.