Zum Inhalt springen
Inhalt

Mann der wichtigen Tore Ambris Hoffnung heisst Dominic Zwerger

In Lugano hatte Ambri zuletzt wenig zu jubeln. Das soll sich am Freitagabend ändern, wenn es nach Ambris Zwerger geht.

Ambris Dominic Zwerger lässt sich zu einem Treffer beglückwünschen.
Legende: Gewohntes Gefühl Dominic Zwerger lässt sich zu einem Treffer beglückwünschen. Keystone

Gross ist die Sehnsucht nach den Playoffs in der Leventina. Seit 2006 schaffte Ambri nur noch einmal der Sprung in die Top 8 (2014). Und noch länger müssen die Anhänger darauf warten, endlich wieder einmal eine Saison vor dem Erzrivalen Lugano abzuschliessen. Das gelang letztmals 1999.

In dieser Saison stehen die Zeichen so gut wie schon lange nicht mehr, gleich beide Durststrecken zu beenden. Nach knapp der Hälfte der Qualifikation liegt das Team von Trainer Luca Cereda auf Playoff-Kurs und vor Lugano. Im Direktduell in der Resega bietet sich Ambri am Freitagabend die Chance, den Status als aktuelle Nummer 1 im Tessin zu untermauern.

Nur 1 Sieg aus den letzten 15 Spielen in der Resega

Lugano war in den letzten Jahren jedoch selten ein gutes Pflaster für die Nordtessiner. Aus den letzten 15 Auswärtsspielen resultierte nur gerade 1 Sieg. Auch das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison ging mit 2:6 verloren.

Ein Akteur, der die Misere beenden könnte, ist Dominic Zwerger. Der Österreicher avancierte für Ambri zum Mann der wichtigen Tore. In den letzten 3 Partien erzielte der 22-Jährige jeweils das «Game-Winning-Goal» für sein Team.

Legende: Video Zwerger erzielt den «Game Winner» gegen Freiburg abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.12.2018.

Insgesamt kommt er auf 5 entscheidende Tore in dieser Saison, das ist zusammen mit Freiburgs Andrej Bykow Liga-Bestwert. Umso erstaunlicher ist diese Marke, als dass Zwerger total 10 Saisontreffer auf seinem Konto hat.

Gegen Lugano war Zwerger in dieser Saison (noch) nicht erfolgreich. Vielleicht hat er einmal mehr einen Treffer für einen ganz wichtigen Moment aufgespart.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 01.12.2018, 22:20 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marco Wüst (Marco Wüst)
    Zwei Siege für den HC Lugano an diesem Wochenende in den Derbys und schon sieht es wieder anders aus - Ambri unter dem Strich und Lugano auf einem Playoffplatz. Völlig unnötig, jetzt schon irgendwelche Thesen aufzustellen und werzuweissen, wer es wohl in die Playoffs schafft und wer nicht. Die Teams liegen so nah beieinander, dass die Tabelle momentan eifach noch nicht aussagekräftig ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen