NL-News: HCD muss auf Sciaroni verzichten

Grégory Sciaroni fällt aufgrund einer Unterkörperverletzung für drei bis fünf Wochen aus. Der Davoser Flügel zog sich die Blessur im Nati-Spiel der Schweiz gegen Kanada zu. Und: Zugs Josh Holden und Lausanne wurden gebüsst.

Grégory Sciaroni muss pausieren. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Muss pausieren Grégory Sciaroni. Keystone

Grégory Sciaroni wird dem HC Davos in den kommenden drei bis fünf Wochen fehlen. Der 28-jährige Schweizer Internationale verletzte sich am Karjala-Cup im Spiel gegen Kanada am Unterkörper. In 17 Spielen traf Sciaroni in der aktuellen Saison bisher vier Mal.

Die Disziplinarkommission der National League hat den Zuger Stürmer Josh Holden wegen des Vortäuschens eines Fouls im Meisterschaftsspiel am 3. November 2017 zwischen Zug und Fribourg-Gottéron (4:6) mit 2'000 Franken gebüsst.

Der Lausanne HC muss eine Busse von 4'000 Franken bezahlen. Die Heimfans der Waadtländer verstiessen gegen das Reglement Ordnung und Sicherheit, indem sie im Meisterschaftsspiel vom 15. Oktober gegen Fribourg-Gottéron ein Spruchband mit diskriminierendem Wortlaut präsentierten.