NL-News: Tiefrote Zahlen für den ZSC – Klotens Santala fällt aus

Finanzielle Sorgen beim ZSC, personelle Probleme bei Kloten, Neuzugang für den SCB. Die NL-News des Tages.

Eishockeyspieler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Dickes Minus Die ZSC Lions machten in der vergangenen Saison grosse Verluste. Keystone

Die ZSC Lions haben in der vergangenen Saison einen Verlust von 1,8 Millionen Franken eingefahren. Ohne die Wiedereinbindung von Abschreibungen in Höhe von fast 900'000 Franken hätte der Verlust über 2,6 Mio. Franken betragen. Damit wäre er leicht höher gewesen als im Vorjahr (2,3 Mio. Franken). Das Eigenkapital beträgt noch gut 6,5 Millionen Franken.

Tommi Santala wurde im Training von einem Puck im Gesicht getroffen und erlitt dabei eine Fraktur am Unterkiefer, die eine Operation zur Folge hat. Der Stürmer des EHC Kloten wurde noch am Mittwoch operiert und wird in 6 bis 8 Wochen aufs Eis zurückkehren.

Neben Santala fehlt auch Patrick Obrist den Zürcher Unterländern zum Saisonstart. Der österreichische Center hat sich eine Verletzung an der Bauchmuskulatur zugezogen und muss bis zu 4 Wochen pausieren.

Der SC Bern reagierte auf die vielen Verletzten in seiner Defensive und engagierte vorübergehend mittels B-Lizenz den Verteidiger Aurélien Marti vom SC Langenthal. Ob und wie lange der 23-Jährige beim SCB bleiben wird, entscheidet sich in der kommenden Woche.