Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Eishockey-News Grünes Licht für den 94. Spengler Cup

Der Spengler Cup in Davos.
Legende: Findet dieses Jahr wieder statt Der Spengler Cup in Davos. Freshfocus

3G-Bestimmungen am Spengler Cup in Davos

Der Durchführung der 94. Ausgabe des Spengler Cups in Davos steht nichts im Weg. Die Behörden gaben für das Einladungsturnier in der Altjahreswoche grünes Licht. Der Traditionsanlass, der im letzten Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen war, kann unter Einhaltung der 3G-Bestimmungen stattfinden. Eröffnet wird das Turnier am 26. Dezember mit dem Duell Ambri-Piotta gegen Frölunda Göteborg.

Video
Archiv: Team Canada setzt sich beim Spengler Cup 2019 durch
Aus Sport-Clip vom 31.12.2019.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 18 Sekunden.

Davos 3 Monate ohne Nussbaumer

HCD-Stürmer Valentin Nussbaumer wird dem Nati-Aufgebot für den Deutschland Cup nicht Folge leisten können. Er fällt laut Klubangaben verletzungsbedingt drei bis vier Monate aus. Der 21-jährige Stürmer muss sich einer erneuten Operation an der linken Hand unterziehen.

Daniela Diaz verlässt Swiss Ice Hockey

Daniela Diaz wird Swiss Ice Hockey nur noch bis Ende Saison als Managerin der Frauen-Nationalteams zur Verfügung stehen. Die 39-jährige Zugerin entschloss sich, den Verband per Ende Mai 2022 zu verlassen. Bevor sie im Juli 2019 ihre aktuelle Funktion antrat, war Diaz während 4 Jahren Cheftrainerin der A-Nati der Frauen gewesen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Janic Graf  (Svizzera)
    Um mal nicht die ganze Zeit über Corona zu sprechen!!!!

    Davos hat dieses Jahr die Möglichkeiten und die sportliche Leistung den Spengler Cup endlich wieder einmal zu Gewinnen!!! Hopp HCD!!!
  • Kommentar von Markus Schaub  (Markus Schaub)
    Hoffentlich rächt sich die Austragung meines heissgeliebten Spengler-Cups nicht darin, dass es zu Corona-Hotspots und Superspreadern kommt. 3 G/Covidzertifikat kann beim Eintritt ins Stadion, in die Zelte und Gaststätten gut kontrolliert werden. Aber nicht in den Zubringerstadtbussen und Zügen, welche mit Fans vollgestopft sein werden. Dort hat es bestimmt viele Ungeimpfte dabei und auch ums Stadion herum an den Ständen, Dort kann das 3 G nicht kontrollier werden = höchstes Ansteckungsrisiko!!!
    1. Antwort von Tanja Althaus  (ata91)
      Zum glück stecken ja nur die Ungeimpften an!
      Scho mal überlegt dass diese
      getesttset sind und somit wissen, dass sie negativ sind. Alle Geimpften sind potenzielle träger, merken es nicht und stecken alle an. Von wem sollten Sie jetzt angst haben angesteckt zu werden?