Vermin: «Kam hierher, um meinen Horizont zu erweitern»

Lausanne will die starke Vorsaison, die man als viertbestes Team der Qualifikation abschloss, bestätigen. Helfen soll dabei ein Neuzugang aus der NHL.

Video «Vermin: «Die Menschen in den USA sind offener»» abspielen

Vermin: «Die Menschen in den USA sind offener»

3:19 min, vom 4.9.2017

Er könnte in der neuen Spielzeit für Glanz auf dem Eis sorgen: Joel Vermin. Der 25-Jährige Stürmer, während vielen Jahren in der Organisation des SCB engagiert, schliesst sich Lausanne an. Damit findet sein Nordamerika-Abenteuer vorerst eine Pause. In den letzten beiden Saisons kam Vermin in der NHL auf 24 Einsätze für Tampa Bay.

Raus aus der Komfortzone

Vermin hätte wohl wieder zu seiner Jugendliebe, dem SCB, zurückkehren können. Doch er entschied sich bewusst für Lausanne: «Ich bin in der Romandie, um meinen Horizont zu erweitern. Es tut gut, ein neues Umfeld kennenzulernen», begründet er den Wechsel.

Im SRF-Interview äussert sich Vermin ausserdem über:

  • Die nicht genutze Chance in der NHL: «Ich war nicht konstant genug.»
  • Gemachte Fortschritte: «Im Zweikampf bin ich stärker geworden. Auch im Schussbereich konnte ich mich verbessern.»
  • Zukunftspläne: «Olympia 2018 will ich spielen. Die NHL sollte ein Thema bleiben.»
  • Seine Ziele mit Lausanne: «Die Top 4 und die Playoffs sind sicher realistisch.»