Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft Overtime-Sieg für die Schweiz

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft hat den zweitletzten Test vor der WM erfolgreich gestalten können. In Langenthal siegte das Team von Sean Simpson gegen Deutschland mit 2:1 nach Verlängerung. Reto Suri traf in der 3. Minute der Overtime.

Legende: Video Testländerspiel Schweiz-Deutschland abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.04.2013.

Wie bereits in der regulären Spielzeit zuvor war die Schweiz gegen Deutschland auch in der Verlängerung das aktivere Team - und wurde dafür belohnt. Reto Suri lenkte eine gut getimte Hereingabe Patrick von Guntens zum 2:1 in die Maschen ab.

Berra lässt sich erwischen

Von Gunten war es auch, der das Skore 5 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels eröffnet hatte. Der Klotener bezwang Deutschland-Keeper Denis Endras mittels verdeckt abgegebenem Handgelenkschuss zur verdienten Führung.

Die Deutschen hatten wenig zwingende Torchancen, kamen aber nach nur 66 Sekunden im Schlussabschnitt durch John Tripp zum Ausgleich. Reto Berra sah im Schweizer Tor bei dieser Aktion aus spitzem Winkel nicht gut aus.

Nochmals gegen Deutschland

Am Samstag bestreitet die Nati in Rapperswil den letzten Test vor der am nächsten Freitag beginnenden WM in Stockhom und Helsinki. Gegner wird erneut Deutschland sein.

Dann dürften auch die in Langenthal noch überzähligen Berner Meisterspieler Martin Plüss, Ivo Rüthemann und Philippe Furrer mit von der Partie sein. Teamkollege Ryan Gardner blickt in diesen Tagen Vaterfreuden entgegen und erhält deshalb auch für das 2. Duell mit Deutschland frei.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das letzte Testspiel der Schweiz können Sie live mitverfolgen. Am Samstag überträgt SRF zwei ab 17.40 Uhr die Partie gegen Deutschland aus Rapperswil. Das Spiel können Sie auch im Livestream sehen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E.Wagner, Zug
    Herr Simpson, sie müssen sich nicht beklagen, wenn immer weniger für die Nati spielen wollen.Zuerst bieten sie gute Spieler auf, die es nicht in den Final geschafft hatten mit ihrem Klub, dann kommen die hochgejubelten Namen und schon schickt man diese zuerst getesteten Spieler wieder nach Hause. Ob sie dann mit den andern eingespielt sind sei dahin gestellt.Bin fast sicher, dass Suri nicht dabei ist. Wetten dass!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen