Schweiz schlägt zum Abschluss die Slowakei

Die Hockey-Nati beendet den Deutschland Cup auf dem zweiten Platz. Das Team von Glen Hanlon schlug die Slowakei zum Abschluss in München mit 2:1.

Video «Eishockey: Slowakei - Schweiz» abspielen

Zusammenfassung Slowakei-Schweiz

2:42 min, aus sportpanorama vom 9.11.2014

Mit einem Doppelschlag zu Beginn des letzten Drittels sorgten Lino Martschini und Samuel Walser gegen die Slowakei für die Entscheidung.

Tadelloser Zurkirchen

Die Schweizer korrigierten mit dem Umschwung im letzten Abschnitt eine Baisse im Mitteldrittel. Auch wegen 3 Unterzahlspielen waren sie unter Druck geraten. Sie konnten sich jedoch auf ihren tadellosen Keeper Sandro Zurkirchen verlassen. Einzig in der 36. Minute war der Goalie von Ambri-Piotta machtlos, als Adam Lapsansky im Schweizer Slot unbedrängt zum Abschluss kam und die Slowakei in Führung brachte.

51 Sekunden für die Wende

Martschini profitierte beim Treffer zum 1:1 (45.) von einem krassen Fehlgriff des slowakischen Keepers Branislav Konrad. Der Zuger Stürmer realisierte dadurch im 7. Länderspiel sein erstes Tor für die Schweizer Auswahl. Walser beendete den Deutschland Cup als einziger Schweizer gar mit zwei Torerfolgen. Der Davoser Stürmer erzielte nur 51 Sekunden nach dem Ausgleich den Gamewinner zum 2:1.

Gastgeber und Turniersieger

Im letzten Spiel des Turniers verlor der bereits als Turniersieger feststehende Gastgeber Deutschland gegen Kanada trotz einer 2:0-Führung nach 20 Minuten mit 2:4.

Sendebezug: www.srf.ch/sport, Livestream, 13:15 Uhr.