U20-Nati findet gegen Russland nicht zum Torerfolg

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft hat ihr zweites Spiel bei der WM in Kanada klar verloren. Trotz zahlreicher Chancen resultierte gegen Russland eine 0:7-Kanterniederlage.

Video «Eishockey: U20-WM, Schweiz - Russland» abspielen

Spielbericht Schweiz - Russland

1:34 min, vom 29.12.2014

«Es war ein ziemlich hartes Spiel für uns», sagte Russlands Stürmer Iwan Barbaschjow nach dem 7:0-Erfolg gegen die Schweiz. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Aussage tatsächlich keine reine Respektbezeugung gegenüber einem heillos überforderten Gegner war.

Effiziente Russen

Denn die Schweizer verzeichneten in ihrem zweiten WM-Vorrundenspiel tatsächlich mehr Torschüsse als der klar siegreiche Gegner. Während Russlands Goalie Igor Scheschtjorkin aber sämtliche 32 Abschlüsse der Schweizer parierte, leuchtete hinter dem Schweizer Goal nach 23 Torschüssen sieben Mal die rote Lampe auf. Sieben verschiedene russische Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Für die Schweiz hat die Kanterniederlage keine gravierenden Folgen, qualifizieren sich doch die ersten vier Teams der Fünfergruppe für die Viertelfinals.

Entwarnung bei Baltisberger

Bei Spielhälfte hatte es für die Schweizer eine Schrecksekunde gegeben. Phil Baltisberger blieb nach einem bösen Check von Anatoli Golischew minutenlang auf dem Eis liegen und musste mit der Bahre abtransportiert werden. Im Spital klagte er über Nackenschmerzen, nach ersten Informationen des Schweizer Teammanagers Bruno Suri hatte die Attacke aber keine schlimmeren Folgen.

Schweiz - Russland 0:7 (0:3, 0:2, 0:2).
Air Canada Centre, Toronto. 15'125 Zuschauer. SR Öhlund (Sd)/Patafie (USA), Ponomarjow (De)/Ritter (USA).
Tore: 12. Rafikow (Golischew, Butschnewitsch/Ausschluss Baltisberger) 0:1. 19. (18:26) Dergatschjow (Brynzew) 0:2. 20. (19:37) Butschnewitsch (Barbaschjow, Rafikow) 0:3. 36. Toltschinski (Goldobin, Kamenjew) 0:4. 38. Scharow (Mamin/Ausschlüsse Fiala; Butschnewitsch) 0:5. 55. (54:59) Kamenjew (Ausschluss Fazzini) 0:6. 56. (55:41) Leschenko (Barbaschjow, Butschnewitsch) 0:7.
Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Fiala) gegen die Schweiz, 8mal 2 plus 5 Minuten (Golischew) plus Spieldauer (Golischew) gegen Russland.
Schweiz: Descloux/Waeber (ab 41.); Fora, Müller; Rathgeb, Siegenthaler; Baltisberger, Harlacher; Kindschi; Fazzini, Fuchs, Rod; Fiala, Malgin, Meier; Schweri, Suter, Wieser; Schmidli, Aeschlimann, Hischier; Hügli.
Bemerkungen: 29. Baltisberger verletzt ausgeschieden. Pfostenschüsse: 60. Hischier, 60. Fuchs.
Rangliste Gruppe B: 1. Schweden 2/6 (10:3). 2. Russland 2/5 (10:2). 3. Schweiz 2/3 (5:9). 4. Dänemark 2/1 (3:8). 5. Tschechien 2/0 (4:10).

Sendebezug. Radio SRF 4 News, 29.12., 07:17