Zum Inhalt springen
Inhalt

U20-WM in Vancouver Schweizer Steigerungslauf nur teilweise belohnt

Die Wohlwend-Equipe holt gegen Tschechien einen Punkt, verpasst aber den möglichen Sieg.

Legende: Video Schweizer U20-Nati verliert unglücklich abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.12.2018.

Die Schweizer U20-Nationalmannschaft ist mit einem verdienten Punktgewinn, aber ohne Sieg in die WM in Vancouver gestartet. Das Team von Coach Wohlwend unterlag Tschechien mit 1:2 nach Verlängerung. David Kvasnicka traf nach 52 Sekunden in der Overtime.

Nando Eggenberger, der auffälligste Schweizer Spieler, brachte die Nati in der 28. Minute im Powerplay in Führung. Der bei den Oshawa Generals engagierte 19-jährige Bündner bezwang den tschechischen Keeper Lukas Dostal aus der Drehung.

Verpasste Chancen

Doch nur 77 Sekunden später glich Martin Kaut für die Tschechen aus. Kurz vor Ende des 2. Drittels konnten die Schweizer eine 90 Sekunden dauernde doppelte Überzahl nicht nutzen.

Im Schlussdrittel hatten beide Teams die Chance zum «Lucky Punch». Auf Schweizer Seite scheiterten Eggenberger, Sandro Schmid und Philipp Kuraschew.

Start verschlafen

Ins Spiel gestartet war die SIHF-Auswahl mühevoll. Nach 20 Minuten lautete das Schussverhältnis 4:12.

Das nächste Spiel bestreitet die Schweiz in der Nacht auf Freitag gegen Kanada, das Dänemark eine 14:0-Lektion erteilte.

Gruppe A


SpieleTorePunkte
1. Kanada
1
14:03
2. Tschechien
1
2:12
3. Schweiz
1
1:21
4. Russland
00:00
5. Dänemark
1
0:140