Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz - Norwegen
Aus Sport-Clip vom 12.12.2019.
abspielen
Inhalt

Vierländerturnier in Visp Starke Schweizer lassen Norwegen keine Chance

  • Die Schweiz schlägt Norwegen zum Auftakt des Vierländerturniers in Visp klar mit 5:0.
  • Simon Moser ist mit zwei Powerplay-Toren der einzige Doppeltorschütze.
  • Am Freitagabend treffen die Schweizer im Final auf Russland.

Patrick Fischer dürfte zufrieden sein mit dem, was er von seiner Mannschaft beim ersten Auftritt in Visp gesehen hat. Nachdem die Schweizer beim ersten Zusammenzug im November am Deutschland Cup den Turniersieg geholt hatten, kämpfen sie auch beim Vierländerturnier im Wallis um den Titel.

Gegen Norwegen, in der Vergangenheit auch schon Stolperstein für die Schweiz, zeigte Fischers Equipe eine konzentrierte und engagierte Leistung. Simon Moser brachte das Heimteam schon früh auf Kurs, als er in der 8. Minute im Powerplay einen Schuss von Ramon Untersander ablenkte.

3 Tore im Mitteldrittel

Nachdem Noah Rod die Schweizer 16 Sekunden nach Beginn des 2. Drittels mit 2:0 in Führung geschossen hatte, sorgte ein Doppelschlag bei Spielhälfte für die Vorentscheidung. Erneut Moser mit einem Ablenker in Überzahl sowie 49 Sekunden später Philippe Furrer in seinem 100. Länderspiel sorgten für den komfortablen 4:0-Vorsprung.

Video
Doppelschlag durch Moser und Furrer
Aus Sport-Clip vom 12.12.2019.
abspielen

Mayer mit erstem Shutout in der Nati

Keeper Robert Mayer erlebte einen ruhigen Abend – auf dem Weg zu seinem ersten Shutout in der Nati liessen seine Vorderleute zwischen der 14. und 53. Minute nur 2 (!) Schüsse zu. Auf der Gegenseite musste Lars Volden jedoch in der 46. Minute ein 5. Mal hinter sich greifen. KHL-Akteur Sven Andrighetto, der einzige Söldner in Fischers Equipe, traf sehenswert zum 5:0-Schlussstand.

Gegen Russland um den Turniersieg

Nach dem überzeugenden Halbfinal-Erfolg kämpft das Fischer-Team am Freitagabend um den Turniersieg. Die Schweizer treffen im Final auf Russland, das die Slowakei im anderen Halbfinal mit 3:2 nach Penaltyschiessen niederrang. Seit 8 Spielen wartet die Schweiz auf einen Sieg gegen die «Sbornaja».

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den zweiten Auftritt der Schweiz am Freitag im Final gegen Russland ab 19:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Sendebezug: www.srf.ch/sport, Web-Only-Livestream, 12.12.2019, 19:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Die Fischer Nati hat, eine suveräne Leistung gegen die Norweger gezeigt und verdient gewonnen!
    Diese Nati tritt immer gefestigter und reifer auf, aucher gegen "vermeintlich schwächere Gegner" was sehr erfreulich ist!
    Hop Schwiiz!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen