Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Eishockey Ambri-Piotta verpflichtet Juvonen fix – Pedretti zu Lausanne

Janne Juvonen.
Legende: Steht auch in der kommenden Saison im Ambri-Tor Janne Juvonen. Freshfocus/Michela Locatelli

Juvonen weiter bei Ambri – Ciaccio zu Ajoie

Janne Juvonen, der im März von Jokerit Helsinki gekommen war, wird auch künftig im Tor von Ambri-Piotta stehen. Der Finne hatte massgeblichen Anteil daran, dass die Mannschaft von Luca Cereda sich in extremis für die Pre-Playoffs qualifizieren konnte. Juvonen unterschrieb für ein Jahr. Der Vertrag mit Damiano Ciaccio wird derweil per sofort aufgelöst. Der Goalie wechselt zu Ajoie. Ebenfalls nicht mehr für Ambri spielen werden der Finne Juuso Hietanen und Matt D'Agostini. Die auslaufenden Verträge mit Patrick Incir, Giacomo Dal Pian, Joël Neuenschwander und Cédric Hächler werden zudem nicht verlängert.

Video
Archiv: Ambri zieht in die Pre-Playoffs ein
Aus Sport-Clip vom 14.03.2022.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 1 Sekunde.

Lausanne holt Pedretti und Sidler

Lausanne gab die erwartete Verpflichtung von Stürmer Marco Pedretti bekannt. Der 30-Jährige spielte in den letzten drei Saisons für die ZSC Lions. In der abgelaufenen Spielzeit kam der Jurassier in 63 Partien auf 17 Skorerpunkte. In Lausanne unterschrieb Pedretti bis 2025. Lausanne verpflichtete zudem den 18-jährigen Verteidiger Dario Sidler. Der Schweizer Junioren-Internationale kommt von der EVZ Academy.

Champions Hockey League: Ljubljana ersetzt Donezk

Wegen des Krieges in der Ukraine hat der HC Donbass Donezk seine Teilnahme an der Champions League im Eishockey abgesagt. Als Ersatz erhält der slowenische Klub Olimpija Ljubljana für die kommende Saison eine Wild Card. Der ehemalige slowenische Meister nahm in der abgelaufenen Saison erstmals an der österreichischen Liga ICE teil.

Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 02.05.22, 16:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Zug verliert aktuell einige hoffungsvolle junge Spieler, die nicht mehr in der SL spielen können. Das Academy Konzept fängt an zu bröckeln. Dass Zug Academy nicht mehr in der SL spielen darf ist ein Witz ist genauso Farmteam wie GCK oder Ticino Rockets. Auch schlecht fürs CH Hockey nur weil da irgendwelche Sesselkleber im Verband keine Weitsicht haben.
  • Kommentar von Marco Meier  (ma.meier)
    Jetzt mit 6 Ausländern ist das eine kluge Entscheidung des Klubs. Aber lieber Verband, findet ihr das gut? Auf die Idee des ausländischen Torhüters werden wohl noch andere Teams kommen! Das wird sich rächen.