Zum Inhalt springen

Header

Video
Dallas bodigt die Colorado Avalanche
Aus Sport-Clip vom 23.08.2020.
abspielen
Inhalt

1. NHL-Playoff-Viertelfinal Dallas weiter in Torlaune

Colorado verliert in den Viertelfinals nicht nur Spiel 1 gegen Dallas mit 3:5, sondern auch Goalie Philipp Grubauer.

7 Tore beim entscheidenden 7:3 im Achtelfinal gegen Calgary und jetzt 5 Tore beim 5:3 im 1. Viertelfinal-Auftritt gegen Colorado: Die Dallas Stars zeigen sich in den NHL-Playoffs in der «Bubble» in Edmonton in Torlaune.

Tyler Seguin eröffnete das Skore für das Team aus Texas nach genau 4 Minuten. Für den Ex-Bieler war es der 1. Treffer in den diesjährigen Playoffs. Nach dem 1. Drittel stand es bereits 3:1 für die Stars.

Das sind schlechte Nachrichten.
Autor: Jared BednarColorado-Coach

Zu Beginn des Mitteldrittels dann der nächste Rückschlag für Colorado: Torhüter Philipp Grubauer musste sich verletzt auswechseln lassen. «Er hat sich etwas gequetscht. Das sind schlechte Nachrichten. Ich habe keine Ahnung, wie lange er ausfallen wird», meinte Avalanche-Coach Jared Bednar nach dem Spiel.

Video
Colorado-Goalie Grubauer verletzt sich
Aus Sport-Clip vom 23.08.2020.
abspielen

Zwar kämpfte sich Colorado noch auf 2:3 und 3:4 heran, Roope Hintz' Treffer in der 49. Minute zum 5:3 für Dallas bedeutete dann aber die Entscheidung.

Capitals entlassen Trainer Reirden

Box aufklappenBox zuklappen

Die Washington Capitals haben sich 3 Tage nach dem Aus in der ersten Play-off-Runde in der NHL von Cheftrainer Todd Reirden getrennt. Der 49-Jährige war seit 2018 im Amt. (sid)

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Renato Morf  (Geno71)
    In dieser Verfassung sind die Stars für mich, mindestens im Westen, der Favorit. Während der ganzen Saison hatten sie Mühe Tore zu erzielen & jetzt klappts immer zum richtigen Zeitpunkt. COL kam immer wieder heran, aber nie richtig. Auch unglaublich kompakt in der Defensive und liesen gegen die wohl beste Sturmreihe in der NHL fast nichts zu. Bin gespannt ob heute Nacht Vegas & Boston nachziehen kann. Hoffe aber auf die Bolts :-)
    1. Antwort von Chris Broski  (Chris Broski)
      Naja, MacKinnon bei COL trotzdem mit 3 Punkten. Aber in dieser Verfassung kann man ihn wohl auch nicht stoppen...
      Ich würde in keiner einzigen Serie Geld auf einen Gewinner wetten - es scheint wirklich ALLES möglich. Die Teams, die auf Papier (individuell) nicht ganz sooo stark aussehen (Isles, VGK), harmonieren und funktionieren auf einem so hohen Level, dass sie gar keine Superstars brauchen. Und dann die Armada an jungen Spielern, die neuerdings Gamechanger sind: Hughes, Makar, Heiskanen?!