Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bortuzzos herrlicher Treffer gegen San Jose abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.05.2019.
Inhalt

2:4-Heimniederlage gegen Blues San Jose muss den Ausgleich hinnehmen

Die Sharks verlieren Spiel 2 des Western-Conference-Finals – trotz Couture-Doublette und Meier-Assist.

Robert Bortuzzo hat sich einen exzellenten Zeitpunkt für seinen ersten Playoff-Treffer nach 31 Partien ausgesucht. Der kanadische Verteidiger brachte seine St. Louis Blues nach 36 Minuten 3:2 in Führung und sorgte somit beim 4:2-Sieg in San Jose für die Vorentscheidung. Dies in herrlicher Manier: Sein ansatzloser Backhand-Schuss schlug oben links im Sharks-Tor ein (siehe Video oben).

Hockeyspieler jubeln
Legende: «Das war so gar nicht typisch für mein Spiel» ... meinte Robert Bortuzzo (l.), Schütze des Game-Winners, nach der Partie. Keystone

Den Blitzstart der Gäste – St. Louis war schon nach 2 Minuten in Führung gegangen und hatte im 2. Drittel direkt nachgedoppelt – machte Logan Couture innerhalb von nicht einmal 2 Minuten zunichte:

  • 24:55 Minuten: In Unterzahl kommt Couture zum Breakaway. Eiskalt versenkt er zum 1:2.
  • 26:54 Minuten: Timo Meier erobert sich in der eigenen Zone die Scheibe und lanciert Couture mit einem langen Pass. Der 30-Jährige bleibt erneut cool und realisiert seinen 13. Treffer in den diesjährigen Playoffs. Für Meier ist es bereits der 9. Assist (neben 5 Toren).
Legende: Video Coutures Doppelpack gegen die Blues abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.05.2019.

Die Ausgleichsbemühungen der Sharks erhielten dann 3 Minuten vor Spielende endgültig einen Dämpfer. Oskar Sundqvist erzielte nach schönem No-Look-Pass von Alexander Steen den Treffer zum 4:2-Schlussresultat und 1:1-Ausgleich in der Serie. Blues-Keeper Jordan Binnington glänzte mit 24 Paraden (92,3 % Fangquote). Spiel 3 findet am Mittwoch in St. Louis statt.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 14.5.2019, 7 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Die NHL ist nur dank den Europäern so gut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von J. Santonelli  (Santonelli)
    Tolle Reaktion der Blues! Phänomenal wie Robert Bortuzzo einem Crack wie Thornton entwischt, auf die grosse Bühne tritt und die Scheibe backhand in den Winkel schlenzt . Ich liebe solche Geschichten, in denen vermeintliche Ergänzungsspieler - Bortuzzo wurde in diesen Playoffs nur sporadisch eingesetzt - über sich hinaus wachsen. Was denkt er sich in diesem Moment, in dem ihn ein Hauch Genialität streift?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Genialität ist ein Wort das Bortuzzo gar nicht kennt. Wie er in game 1 noch mehrere Male auf Goodrow einschlägt als der schon unten war nenne ich Brutalität. Damit kennt er sich aus. Zum Glück konnte ihn dann der Schiri wegreissen bevor er noch mehr Schaden anrichten konnte. Flashback zu Fiala's schwerer Verletzung in den Playoffs. Wer hat ihn von den Beinen geholt. Bortuzzo. Dann als Fiala schon verletzt am Boden liegt haut er nochmals zu. Ganz schwach. Der Typ kann sonst auch nichts.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Marti  (F Marti Matt)
      @Franz Huber : Teamkollegen verprügeln im Training haben sie noch vergessen.... ;-) allerdings muss man sagen das es seit diesem Tiefpunkt steil aufwärts ging mit den Blues....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Das ging sehr steil aufwärts. Allerdings hatte Bortuzzo mit diesem Aufschwung eher wenig zu tun. Binnington heisst das Zauberwort. Ich habe auch nichts gegen die Blues. Sehr starker Gegner, ein ganz schwerer Brocken für die Sharks. Bortuzzo geht für meinen Geschmack einfach zu oft zu weit mit dem physischen Spiel. Heute hatte er mal ein positives highlight. Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen