Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sven Andrighetto beendet sein NHL-Abenteuer
abspielen. Laufzeit 00:09 Minuten.
Inhalt

2-Jahresvetrag in Omsk Sven Andrighetto wechselt in die KHL

Der Schweizer Nationalstürmer verlässt die NHL und unterschreibt bei Avangard Omsk.

Was sich schon länger angekündigt hatte, ist nun definitiv: Sven Andrighetto verlässt die NHL und wechselt zu Avangard Omsk. Der Schweizer Nationalspieler hat in der sibirischen Stadt einen Vertrag über 2 Jahre unterschrieben.

In der NHL bestritt der Stürmer für die Montreal Canadiens und die Colorado Avalanche insgesamt 227 Partien und verbuchte 84 Skorerpunkte. In Omsk trifft Andrighetto auf Bob Hartley, den ZSC-Meistercoach von 2012. In der letzten Saison stand Omsk im Playoff-Final der KHL, unterlag dort ZSKA Moskau aber mit 0:4.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Da noch kein Schweizer in der KHL wirklich "glücklich" wurde, und Russische Clubs in Sachen Mitteleuropäern eine "Hire and Fire"-Kultur pflegen, ist damit zu Rechnen dass Sven im Saisonverlauf in die Schweiz wechselt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Auf den etwas grösseren Feldern kann er seine Stärken besser ausspielen. Alles Gute. Toll das die Sharks es geschafft haben Kevin Labanc (56 Pkt) zu halten. Der bekommt nur 1 Milliönchen fürs nächste Jahr. Die haben halt kaum cap space. Aber der cap geht ja rauf, spätestens ab 2021 mit dem neuen Team wird er deutlich höher sein. Da braucht es eben auch mal Kompromisse der Spieler. Gespannt was Jumbo macht. Wenn er bereit wäre für weniger könnten sie ihn auch halten. Chara machts auch für 2.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen