Zum Inhalt springen
Inhalt

5:4 gegen Nashville Spektakel-Sieg für Meiers Sharks

Meier behält beim 5:4 von San Jose gegen Nashville im Duell mit seinen Landsmännern Josi, Fiala und Weber die Oberhand.

Timo Meier (links) läuft nach vorne
Legende: Im Vorwärtsgang Timo Meier im Spiel gegen Nashville. Reuters

Was für ein Spiel in San Jose: Da hatte das Heimteam nach einer 3:0-Führung nach dem 1. Drittel bereits wie der sichere Sieger ausgesehen. Doch dann drehten die Gäste aus Nashville auf und schafften bis zur 43. Minute die Wende zum 4:3. Zum 4. Treffer der Predators hatte Kevin Fiala die Vorarbeit geleistet.

Legende: Video Fialas Assist zum 4:3 von Nashville gegen San Jose abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.11.2018.

Doch wer glaubte, dass das Momentum nun aufseiten der Predators gekippt sei, sah sich getäuscht. Mit 2 Treffern binnen 13 (!) Sekunden von Joe Pavelski und Joe Thornton drehten die Sharks die Partie zu ihren Gunsten. Für den Ex-Davoser war es der 400. NHL-Treffer der Karriere (Regular Season).

Von diesem Doppelschlag erholte sich Nashville nicht mehr. Kevin Fialas Assist sollte indes die einzige Schweizer Torbeteiligung bleiben. Roman Josi und Yannick Weber (beide Nashville) gingen in Sachen Skorerpunkte ebenso leer aus wie Timo Meier bei San Jose.

Legende: Video Der Doppelschlag der Sharks abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.11.2018.

Die weiteren Schweizer:

  • Nico Hischier verpasste nach seinem verletzungsbedingten Aus im Spiel zuvor in Winnipeg erstmals ein Spiel seines Teams. Der Nummer-1-Pick war beim 4:2-Heimsieg seiner Devils gegen Pittsburgh nur Zuschauer. Dafür war Mirco Müller umso mehr gefordert: Der Verteidiger kam auf fast 20 Minuten Eiszeit.
  • Bei den New York Islanders kam Luca Sbisa beim 5:2-Heimsieg gegen Vancouver erstmals seit dem 17. Oktober wieder zum Einsatz. Dafür fehlte bei den Gästen Sven Bärtschi weiterhin mit einer Hirnerschütterung
  • Nino Niederreiter unterlag mit Minnesota zuhause gegen Washington 2:5. Der Bündner blieb ohne Skorerpunkt. Bei den Gästen war Jonas Siegenthaler Ersatz.
  • Denis Malgin kam mit Florida beim 2:1 in Philadelphia zum 5. Sieg in Serie, blieb aber ohne Skorerpunkt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 14.11.2018, 08:05 Uhr.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.