Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Am 18. April 1999 Für Wayne Gretzky wurde die Hymne umgeschrieben

Am 18. April 1999 bestritt Wayne Gretzky in New Yorks Madison Square Garden sein letztes Spiel.

Gretzky winkt
Legende: Ein letztes Mal den Fans zuwinken Wayne Gretzky verabschiedete sich am 18. April 1999. Keystone

Wayne Gretzky konnte die Tränen nicht zurückhalten. Dabei hatte er verlangt, sein Abschied solle eine Party sein und keine Beerdigung.

Im Madison Square Garden in New York wurde Gretzkys Abgang zelebriert. Selbst die Hymne wurde an diesem Abend umgeschrieben: Bryan Adams sang sie und änderte die letzte Zeile von «Oh Canada» zu «We will miss you Wayne» ab.

Vier Ehrenrunden

Gretzky, der beste Eishockeyaner der Geschichte, wie er gemeinhin genannt wird, erhielt die Abschieds-Party, die er verdiente. «Seit ich drei Jahre alt war, spiele ich Eishockey. Ich liebe dieses Spiel. Es bringt mich fast um, es nicht mehr zu spielen. Aber mein Entschluss, der schwerste meines Lebens, ist richtig und unumstösslich», erklärte «The Great One», der damals 61 NHL-Rekorde hielt, den 18'200 Zuschauern im Stadion.

Es folgten vier Ehrenrunden, minutenlange Ovationen, ein Lächeln und viele Tränen. Gary Bettman, schon damals Comissioner der NHL, sagte: «Wenn du dieses Trikot ausgezogen hast, wird nie wieder jemand die Nummer 99 tragen.»

Video
Aus dem Archiv: Gretzkys Rekord für die Ewigkeit
Aus Sport-Clip vom 23.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen