Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Niederreiters Tor gegen Las Vegas abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.02.2019.
Inhalt

Auch Josi und Fiala treffen 5 aus 5: Niederreiter nicht zu stoppen

  • Nino Niederreiter gleicht beim 5:2 von Carolina gegen Las Vegas zum 1:1 aus.
  • Roman Josi und Kevin Fiala treffen beim 4:1 von Nashville gegen Florida.
  • Jonas Siegenthaler siegt mit Washington gegen die Calgary Flames.

Nino Niederreiter bleibt heiss: Der Churer erzielt seit seinem Trade von Minnesota nach Carolina Tor um Tor. Gegen die Vegas Golden Knights erzielte er im 1. Drittel nach einem Kick-Pass von Justin Williams aus dem Slot den Ausgleich.

Für Niederreiter war es das 5. Tor im 5. Spiel für das Team aus Raleigh. Danach gerieten die Hurricanes nie mehr in Rückstand und siegten zuletzt mit 5:2.

Josi und Fiala treffen

Einen 4:1-Sieg bei den Florida Panthers landeten die Nashville Predators. Bis in die 46. Minute lagen die Gastgeber 1:0 in Front. Danach drehte die schweizerisch-schwedische Fraktion auf: Roman Josi traf zum Ausgleich, Viktor Arvidsson zum 2:1, Kevin Fiala zum 3:1 und nochmals Arvidsson zum Schlussstand. Dreimal lieferte Filip Forsberg die Torvorlage, auch Josi liess sich einen Assist notieren.

Die Washington Capitals mit Verteidiger Jonas Siegenthaler bezwangen die Calgary Flames mit 4:3. Jewgeni Kusnezow gelang as Siegtor 57 Sekunden vor Schluss.

Sendebezug: Radio SRF 3, 2.2.19, 07:30-Uhr-Bulletin

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Macht einfach Spass Niederreiter so Selbstbewusst auftreten zu sehen. Wie er wieder konsequent den Abschluss sucht und auch wenn er den Puck führt strahlt er eine Sicherheit aus die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Das war ein brutales 3. Drittel für die Cats. Quasi jeder Schuss ein Treffer, 3 von 5 plus der EN. Das effizientere Team hat gewonnen. Malgin heute in den Top6 wohl weil die zwei Neuen noch nicht mitdabei waren. Er hat wirklich gut gespielt genau wie alle anderen Schweizer auch
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jannick Eggenberger  (egge)
      Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht als NHL-Korrespodent beim SRF zu arbeiten? ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen