Brunner mit Knieverletzung

Damien Brunner hat sich bei der 2:3-Niederlage gegen die Anaheim Ducks eine Knieverletzung zugezogen. Noch ist unklar, wie lange der Schweizer Stürmer ausfallen wird.

Damien Brunner konnte nach einem Zusammenprall sein rechtes Knie nicht mehr belasten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Out Damien Brunner konnte nach einem Zusammenprall sein rechtes Knie nicht mehr belasten. Reuters

Das Schweizer-Duell zwischen Damien Brunner im Dress der New Jersey Devils gegen die Anaheim Ducks mit Torhüter Jonas Hiller dauerte keine 20 Minuten: Kurz vor Ende des 1. Drittels lief der Schweizer Stürmer in einen Check von Anaheim Verteidiger Mark Fistric. Danach konnte Brunner sein rechtes Knie nicht mehr belasten. Eine genauere Untersuchung wird aufzeigen, wie lange er ausfallen wird. Anaheim gewann das Spiel nach einem Overtime-Treffer von Kyle Palmieri mit 3:2.

Vancouver mit Aufholjagd

Die Vancouver Canucks mit Yannick Weber holten auswärts gegen Stanley-Cup-Sieger Chicago einen Zweitore-Rückstand auf und setzten sich nach Penaltyschiessen 3:2 durch. Weber durfte als 5. Schütze auflaufen, konnte seinen Versuch aber nicht verwerten.

Owetschkin mit 400. Treffer

Der russische Superstar Alexander Owetschkin konnte sich den 400. Karrieretreffer für die Washington Capitals gutschreiben lassen. Sein Empty-Netter besiegelte den 4:2-Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes.

Quelle: nhl.com