Zum Inhalt springen

Header

Video
Ralph Krueger über die Pläne der NHL
Aus Sport-Clip vom 11.05.2020.
abspielen
Inhalt

Buffalo-Coach im Interview Krueger: «Die NHL muss umdenken»

Ralph Krueger spricht im Skype-Interview mit SRF über die aktuelle Situation und über eine mögliche Saisonfortsetzung in der NHL.

Die NHL pausiert wegen der Corona-Pandemie seit Anfang März. Ob und wann es in der besten Eishockey-Liga der Welt in dieser Saison weitergeht, ist noch unklar. Der zurzeit in Davos weilende Ralph Krueger meint, man müsse umdenken: «Die NHL hat kein Problem damit, Spiele im Juli, August oder sogar im September auszutragen.»

Das Geschäft ist ein Faktor, aber es wird nicht alleine darüber entscheiden, wie es weitergeht.
Autor: Ralph KruegerHeadcoach Buffalo Sabres

Sicher sei aber, dass allfällige Geisterspiele in NHL-Stadien ausgetragen würden. Laut Krueger sei die Rede von 4 Arenen, in denen man die Saison zu Ende spielen würde: «Die NHL hat im Visier, die Playoffs zu retten, aber es ist natürlich noch nichts in Stein gemeisselt. Der Fokus liegt auf der Gesundheit.»

Video
Ralph Krueger über den finanziellen Druck, die NHL fortzusetzen
Aus Sport-Clip vom 11.05.2020.
abspielen

Wie in anderen Ligen ist auch in der NHL der finanzielle Druck für eine Fortsetzung des Spielbetriebs enorm. Krueger spricht die 500 Millionen US-Dollar der TV-Verträge an, um die es für die Klubs geht. Der Ex-Nati-Coach ist sich aber sicher, dass die Liga-Führung dabei die Gesundheit der Leute nicht aussen vor lässt: «Das Geschäft ist ein Faktor, aber es wird nicht alleine darüber entscheiden, wie es weitergeht.»

Video
Aus dem Archiv: Zu Besuch bei Ralph Krueger in Buffalo
Aus sportpanorama vom 27.10.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Wie geht es eigentlich den NHL Clubs finanziell? Wo hierzulande Clubs in ihrer Existenz bedroht sind wegen Corona... das kann ja auch nicht bei den finanziellen Schwergewichten von Übersee spurlos vorbei gehen... ? Wer weiss da etwas mehr darüber?
    1. Antwort von Dario Waeber  (luu)
      Einerseits hat die NHL Salary Cap, wodurch sicherlich verhindert wird, dass Clubs den Spielern unverhältnismässige Löhne zahlen. Andererseits gehören viele Clubs einem SEHR reichen Eigner und haben dadurch mehr Puffer als "wie ein Unternehmen geführte Vereine". Schlussendlich gibt es im US-Sport teilweise auch den Unterschied zwischen garantiertem und nicht-garantiertem Lohn (insb. NFL). Wobei nur ersterer ausgeschüttet wird, wenn nicht gespielt wird.
      PS: Alles Spekulationen meinerseits!