Zum Inhalt springen

Header

Video
Kuraschew feiert NHL-Debüt
Aus Sport-Clip vom 16.01.2021.
abspielen
Inhalt

Chicago unterliegt Tampa Bay Kuraschew mit NHL-Debüt – Colorado mit Kantersieg

Der 20-jährige Philipp Kuraschew gab beim 2:5 von Chicago in Tampa Bay seinen Einstand. Colorado schlug St. Louis 8:0.

Philipp Kuraschew rückte für das 2. Saisonspiel von Chicago kurzfristig ins Team. Bei seinem Einstand kam der 20-jährige Stürmer gut 12 Minuten zum Einsatz und verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

Kuraschew spielte im 2. Block an der Seite seines Landsmannes Pius Suter. Kurz vor Ablauf des 1. Drittels hatte er nach einem Abpraller die Chance auf das 1:0, scheiterte aber an Tampas Goalie Andrej Wassilewski. Für die Blackhawks war es im 2. Spiel die 2. Niederlage.

Philipp Kuraschew.
Legende: Startete in sein NHL-Abenteuer Philipp Kuraschew. Keystone

Colorado mit Reaktion

Zum Saisonstart hatte sich Colorado zuhause St. Louis noch mit 1:4 geschlagen geben müssen. Nun gelang der Avalanche mit einem 8:0-Sieg die eindrückliche Revanche. Grossen Anteil am Erfolg hatten Gabriel Landeskog mit 2 Toren und Nathan McKinnon mit 1 Tor und 2 Assists. 5 Mal war Colorado im Powerplay erfolgreich.

Beim 5:2-Heimsieg von Philadelphia gegen Pittsburgh war Travis Konecny mit einem Hattrick der Matchwinner. Weil keine Zuschauer im Stadion waren, übernahm das Flyers-Maskottchen die Aufgabe, zu Ehren des dreifachen Torschützen den Hut aufs Eis zu werfen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Das 1. Drittel war ausgeglichen und endete auch 0:0. Dann zu Beginn des 2. grober Patzer von Goalie Delia, geschenktes Tor. Die nächsten Minuten standen sie dann mehrheitlich im Schilf und schon stand es 0:3. Dann fallen sie aber nicht völlig auseinander gegen den Champ, sondern machen selber noch 2 Tore im 2. Im 3. sah es lange so aus als könnten sie den Ausgleich machen, bis zu dem Konter in der 54. War deutlich besser als im 1. Spiel. Je 37 Torschüsse, davon 4 von Suter und 2 von Kurashev.
    1. Antwort von Franz Huber  (Raffi)
      Zu Beginn des Spiels war Suter mit Kaner und DeBrincat. Kurashev mit Strome und Kubalik. Dann im 2. als sie deutlich hinten lagen haben Strome und Suter die Linien gewechselt. Dann hatten wir also eine "Schweizer Linie" mit Suter Kubalik und Kurashev. Tampa hat einfach einen der besten Goalies. Vasi hat schon einige richtig gute saves gezeigt. Sonst wäre dann im 3. der Ausgleich vielleicht wirklich gefallen. Chancen hatten sie. Gut, 2 Spiele, 2 Niederlagen. Allerdings beim amtierenden Meister.