Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Andrighetto mit 2 Vorlagen gegen Winnipeg abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Inhalt

Chicagos Kane nicht zu stoppen Andrighetto und Colorado überrennen die Jets

Colorado holt dank dem 7:1-Sieg gegen Winnipeg 2 wichtige Punkte im Playoff-Kampf. Sven Andrighetto steuert 2 Vorlagen bei.

Die Colorado Avalanche finden langsam aber sicher wieder zurück in die Spur. Das Team um den Schweizer Stürmer Sven Andrighetto kam beim 7:1 gegen Winnipeg zum 3. Sieg in den letzten 4 Partien. Dank dem Kantersieg belegt das Team aus Denver in der Western Conference weiterhin einen Wildcard-Spot, der zu den Playoffs berechtigt.

Legende: Video Die beiden Vorlagen von Andrighetto abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.02.2019.

Erstmals in dieser Saison gelangen Andrighetto 2 Skorerpunkte in einem Spiel. Der 25-jährige Zürcher Flügel bereitete die Tore zum 1:0 und 5:1 vor. Somit liegt Andrighetto neu insgesamt bei 4 Treffern und 5 Assists.

Chicagos Kane weiter «on fire»

Weil in der Nacht auf Donnerstag auch Chicago gewann, beträgt Colorados Reserve auf einen Nicht-Playoff-Platz nur einen Punkt. Die Blackhawks feierten in Detroit ihren 10. Sieg aus den letzten 12 Spielen.

Zu verdanken hat Chicago die Punkte einmal mehr Patrick Kane. Der US-Amerikaner traf doppelt und skorte im 19. Spiel in Folge. Somit hält Kane die beiden längsten Punkteserien eines Amerikaners in der NHL.

  • 2015/16: 26 Spiele in Serie
  • 2018/19: 19 Spiele in Serie
Legende: Video Kane führt Blackhawks erneut zum Sieg abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.02.2019.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Wo sind die alten schönen Trikots der Avalanche hin?
    Was haben die nur getan...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michel Stauffer  (Hurricane32)
    Offensichtlich ist da jemand zur Vernunft gekommen. Als ich das Lineup gesehen habe dachte ich 'WOW' endlich. Die vermeindlichen TOP 3 Stürmer nicht mehr zusammen in der ersten Linie. Nun, das Lineup sagt ja noch nicht so viel aus, aber die TOI (Time on Ice) gibt dann schon Aufschluss darüber dass da offensichtlich jetzt Neues probiert wird. Wie man sieht bis jetzt mit Erfolg! Ich hoffe das Andrighetto weiterhin 16-18 Minuten TOI erhält und das er diese Saison noch zeigen kann was in ihm steckt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Zeidler  (P.Zeidler)
    Wo bleibt die Meinung von Herrn Huber? Immer sehr spannend seine Einschätzungen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen