Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ehlers' Dreierpack gegen San Jose abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.12.2018.
Inhalt

Ehlers' Dreierpack in San Jose Der einfachste Hattrick der Hockeygeschichte?

Ex-Biel-Spieler Nicolaj Ehlers traf dreimal kurios beim 5:3-Sieg von Winnipeg gegen San Jose.

So einfach ist Nicolaj Ehlers und wohl auch kein anderer Hockey-Spieler je zu einem Hattrick gekommen. So «erzielte» der Sohn von SCL-Tigers-Trainer Heinz Ehlers seine 3 Tore beim Gastspiel in San Jose:

  • 13. Minute: Ein Puck prallt unerwartet von der Bande zurück. San-Jose-Keeper Martin Jones steht im Schilf, Ehlers kann einschieben.
  • 57.: Blake Wheeler kurvt ums Tors, zieht Jones raus und legt auf für Ehlers, der ins leere Gehäuse einnetzen kann.
  • 60.: San Jose spielt ohne Torhüter. Ehlers kann aufs leere Tor losziehen, wird gelegt und erhält ein technisches Tor zugesprochen.

Bei San Jose blieb Timo Meier ohne zählbaren Erfolg. Auch für Luca Sbisa (2:4 mit den New York Islanders in Las Vegas), Nico Hischier (1:2 mit New Jersey in Columbus), Nino Niederreiter (1:2 mit Minnesota in Pittsburgh), Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber (alle 1:2 mit Nashville in Philadelphia) setzte es Niederlagen ab, zu einem Skorerpunkt kam keiner.

Dean Kukan (Columbus), Mirco Müller (New Jersey) und Denis Malgin (1:6 mit Florida in Toronto) waren überzählig.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Ganz ärgerliche Niederlage für die Sharks. Doppelt so viele Torchancen als die Jets und dann so was. Über fehlendes Wettkampfglück kann sich Winnipeg heute sicher nicht beschweren. Meier konnte zwar nicht punkten, zeigte aber dennoch eine starke Partie und hatte zahlreiche gute Szenen. 6 Torschüsse, mindestens 3 gute Torchancen für andere aufgelegt. Aber nix davon brachten sie an Hellebuyck, dem eigentlichen Matchwinner vorbei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen