Fünftes Saisontor von Roman Josi

Verteidiger Roman Josi hat bei Nashvilles 4:5-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen Chicago seinen 21. Skorerpunkt der Saison gesammelt. Einen starken Auftritt legte auch Keeper Jonas Hiller hin, der mit Calgary gegen die L. A. Kings gewann.

Quelle: nhl.com

Roman Josi eröffnete gegen Chicago nach 12 Minuten das Skore. Der Nashville-Verteidiger nahm einen Pass von Paul Gaudstad kurz vor der blauen Linie an und erwischte Chicago-Keeper Carey Crawford mit einem platzierten Schuss in die entfernte Ecke. Für den 24-jährigen Berner war es der 5. Saisontreffer. Nach 35 Saisonspielen steht er damit bereits bei 21 Skorerpunkten.

Grosse Aufholjagd von Chicago

Bis zur 28. Minute erhöhte Nashville auf 3:0 - dennoch mussten die Gäste das Eis als Verlierer verlassen. Zunächst kamen die Blackhawks auf 3:3 heran, ehe James Neal 56 Sekunden vor der 2. Drittelspause das 4:3 gelang. 73 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit erzielte Bryan Bickell das 4:4 für Chicago, das schliesslich im Penaltyschiessen die Oberhand behielt.

Streit skort und verliert

Wie Josi kam auch Mark Streit zu einem Skorerpunkt, dennoch zog Philadelphia gegen Arizona mit 2:4 den Kürzeren. Der Berner bereitete dabei das 1:3 vor und liess sich den 23. Skorerpunkt der Saison notieren. Gleichwohl verliess der Verteidiger das Eis bei einer Einsatzzeit von gut 22 Minuten mit einer Minus-2-Bilanz.

Starker Hiller bei Calgary-Sieg

Zu den Siegern zählte dafür Jonas Hiller. Der Appenzeller Keeper feierte mit Calgary einen 2:1-Heimsieg gegen die L.A. Kings und wies dabei eine Fangquote von über 96 Prozent auf.

Brodeur für die Geschichtsbücher

Geschichte schrieb zudem Blues-Goalie Martin Brodeur beim 3:0-Sieg gegen Colorado. Die kanadische Goalie-Legende blockte alle 16 Schüsse auf das Tor und feierte damit bereits den 125. Shutout in der NHL, womit er seinen eigenen Rekord ausbaute. Bei den Avalanche war Keeper Reto Berra ein weiteres Mal Ersatz.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 30.12.14, 08:00 Uhr