Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grosse Ehre für Appenzeller Meier in der NHL erstmals ans «All-Star Game» eingeladen

San Joses Timo Meier nimmt Anfang Februar in Las Vegas am «NHL All-Star Game» teil. Er ist der einzige Schweizer.

Wird für seine starken Leistungen belohnt
Legende: Wird für seine starken Leistungen belohnt Timo Meier fährt nach «Sin City» ans «All-Star Game». Twitter: San Jose Sharks

Timo Meier ist auf der ganz grossen Bühne der NHL angekommen. Der Schweizer Stürmer aus Herisau wird am 5. Februar zum ersten Mal am «All-Star Game» teilnehmen. Die traditionelle Exhibition der besten NHL-Spieler findet in diesem Jahr in Las Vegas statt.

Lohn für herausragende Saison

Die Nominierung verdiente sich Meier mit einer bärenstarken ersten Saisonhälfte. Der 25-Jährige führt die Skorerliste der San Jose Sharks mit 39 Punkten (15 Tore) an. Im Durchschnitt gelangen Meier pro Spiel bisher 1,22 Skorerpunkte. Damit steuert er auf einen neuen Karriere-Bestwert hin.

In der Spielzeit 2018/19 brachte es Meier auf 66 Skorerpunkte (30 Tore). Der 2015 an Nummer 9 gedraftete Sharks-Akteur ist der bisher einzige Schweizer, der in der NHL in einer Saison die 30-Tore-Marke knacken konnte.

Video
Archiv: Meier erzielt gegen Detroit sein 15. Saisontor
Aus Sport-Clip vom 12.01.2022.
abspielen

Josi fehlt im Aufgebot

Meier wird der einzige Schweizer am «All-Star Game» sein. Roman Josi, auf der Skorerliste aktuell die Nr. 2 unter den Verteidigern, wird nicht zu seiner 4. Teilnahme kommen. Der Berner figuriert nicht im Aufgebot.

Team Atlantic Team Central
Drake Batherson, Ottawa
Patrice Bergeron, Boston
Jack Campbell, Toronto
Rasmus Dahlin, Buffalo
Victor Hedman, Tampa Bay
Jonathan Huberdeau, Florida
Dylan Larkin, Detroit
Auston Matthews, Toronto
Nick Suzuki, Montreal
Andrej Wassilewski, Tampa Bay
Kyle Connor, Winnipeg
Alex DeBrincat, Chicago
Kirill Kaprizow, Minnesota
Clayton Keller, Arizona
Jordan Kyrou, St. Louis
Nathan MacKinnon, Colorado
Cale Makar, Colorado
Joe Pavelski, Dallas
Juuse Saros, Nashville
Cam Talbot, Minnesota
Team Metropolitan Team Pacific
Sebastian Aho, Carolina
Frederik Andersen, Carolina
Adam Fox, New York R.
Claude Giroux, Philadelphia
Jack Hughes, New Jersey
Tristan Jarry, Pittsburgh
Chris Kreider, New York R.
Alexander Owetschkin, Washington
Adam Pelech, New York I.
Zach Werenski, Columbus
Jordan Eberle, Seattle
Thatcher Demko, Vancouver
Leon Draisaitl, Edmonton
Johnny Gaudreau, Calgary
John Gibson, Anaheim
Adrian Kempe, Los Angeles
Connor McDavid, Edmonton
Timo Meier, San Jose
Alex Pietrangelo, Las Vegas
Mark Stone, Las Vegas

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Matteo von Arx  (Der Sportreporter)
    Und wenn man diese Leistungen sieht regt es noch mehr auf, dass diese Schweizer topcracks nicht an Olympia dabein sein können.
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    Glückwunsch an Meier.. was für eine Saison für ihn. Für die Sharks läufts ja schon länger nicht mehr so gut aber Meier liefert seit 2-3 Jahren konstant gute Leistungen und die Scorerwerte passen auch. Für mich auch der beste Spieler der Sharks zur Zeit neben Coture.
  • Kommentar von Hans Peter  (Hanspeter97)
    In Nashville dachten die sich bestimmt:" Roman war ja schon 4x dort, schicken wir doch mal Juuse hin." Klar absolut verdient, dass Saros dahin darf. Er tritt dort auch in grosse Fussstapfen (jene von Pekka Rinne) und macht einen hervorragenden Job. Evtl. kommt Josi ja doch noch über das Fanvoting rein. Für mich wieder ein Topkandidat für die Norris Trophy als bester Verteidiger mit Offensivqualitäten.
    1. Antwort von Marco Mühlemann  (SteinbockGR)
      Das "Team Central" hat ja erst einen Verteidiger nominiert und wird noch eine weitere Person in der Defense brauchen.