Hiller: Letzter Tanz mit Anaheim?

Jonas Hiller ist einer der beständigsten Schweizer Spieler in der NHL. Der Goalie steigt bereits in seine siebte Saison mit den Anaheim Ducks. Es wird eine wichtige Spielzeit für den Appenzeller.

Jonas Hiller startet mit den Anaheim Ducks in eine wichtige Saison. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zukunftsweisend Jonas Hiller startet mit den Anaheim Ducks in eine wichtige Saison. Reuters

Sieben Jahre ist im Eishockey-Business eine halbe Ewigkeit. Kein Wunder, kennt Jonas Hiller seinen Arbeitgeber Anaheim Ducks nach dieser Zeitspanne bestens. «Ich weiss, wie die Organisation funktioniert, ich kenne alle Leute. Die Rückkehr nach Kalifornien ist in jedem Spätsommer eine Art Heimkehr.»

In diesem Jahr allerdings könnte Hiller zum letzten Mal zu den Ducks zurückkehren. Sein Vierjahresvertrag läuft Ende Saison aus. Umso wichtiger werden Hillers Leistungen im nahenden Winter. «Ich will mich für einen neuen NHL-Vertrag aufdrängen», macht der Goalie unmissverständlich klar.

Wer wird Hillers neuer Arbeitgeber?

Nicht zwingend muss der nächste Arbeitgeber von Hiller wieder Anaheim heissen. «Es würde mich schon reizen, noch einmal eine andere Organisation, eine andere Stadt kennenzulernen», so der 31-jährige Ostschweizer. «In Nordamerika hat man auf Klubwechsel als Spieler aber nur einen geringen Einfluss.»

Einen grossen Einfluss auf seinen potenziellen neuen Arbeitgeber haben könnten dagegen Hillers Leistungen an den Olympischen Spielen in Sotschi. War Hiller an der Silber-WM in Schweden in diesem Jahr aufgrund von NHL-Verpflichtungen nicht im Schweizer Aufgebot, hofft der Keeper auf einen Einsatz an Olympia 2014. «Das Turnier in Vancouver war super und ich hoffe sehr, dass ich noch einmal an Olympischen Spielen dabei sein darf.»