Hischier und die Frage nach dem Gefängnis-Aufenthalt

Einen Tag vor dem NHL-Draft ist Nico Hischier am Schauplatz in Chicago eingetroffen. Die Begeisterung des Wallisers, der als Nummer-1-Kandidat gehandelt wird, ist spürbar.

So unmittelbar vor dem grossen Moment kann Nico Hischier nichts mehr beeinflussen. «Es liegt jetzt nicht mehr in meiner Hand», sagt der 18-Jährige, der dem Ausgang des NHL-Drafts freudig und gespannt entgegenblickt. «Ich will jetzt einfach so gut wie möglich geniessen.»

Entsprechend sammelt der Walliser bei seinem ersten Besuch in der drittgrössten US-Stadt viele neue Eindrücke.

Ein Kreuzverhör vor den Klubs

Hischier ist am Ort angelangt, von dem er als kleiner Bub geträumt hat. Trotzdem betont er: «Ich habe noch nichts erreicht, sondern bin einfach mal auf gutem Weg.»

Erfahren Sie im Video, wie sich Hischier auf den Draft vorbereitete und welche Auskünfte er beim «Scouting Combine» in Buffalo den Clubs erteilen musste. Dazu gehörte auch die Frage, ob er schon mal hinter Gittern war...

Video «Hischier: «Ich versuche es jetzt einfach zu geniessen»» abspielen

Hischier: «Es waren lustige Fragen darunter»

0:51 min, vom 22.6.2017