Zum Inhalt springen
Inhalt

Hischiers Devils makellos McDavid führt Oilers mit grandioser Aufholjagd zum Sieg

Dank 4 Skorerpunkten von Connor McDavid kommt Edmonton in Winnipeg zu einem 5:4-Sieg n.V. nach 1:4-Rückstand.

Connor McDavid trifft gegen Winnipeg zum 1:2
Legende: McDavids erster Streich Der Angreifer verkürzt im Powerplay zum 1:2. Reuters

Nach 40 Minuten schien die Partie in Winnipeg entschieden. Denn kurz vor der 2. Drittelspause hatte Mark Scheifele im Powerplay auf 4:1 für das Heimteam erhöht.

Doch die Jets hatten die Rechnung ohne Edmontons Superstar Connor McDavid gemacht. Der Angreifer, der mit einem unwiderstehlichen Antritt bereits das zwischenzeitliche 1:2 erzielt hatte, führte sein Team mit einem weiteren Tor und 2 Vorlagen noch zum Ausgleich.

Legende: Video Connor McDavid zündet den Turbo abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.10.2018.

Damit stellte McDavid einen neuen Rekord auf, war er doch an sämtlichen der ersten 9 Saisontoren von Edmonton beteiligt. Doch ausgerechnet beim 5:4-Siegtreffer in der Overtime von Darnell Nurse riss die Serie von McDavid in Sachen Torbeteiligungen.

«Das ist eine Statistik, auf die niemand so wirklich stolz sein muss», sagte McDavid nach dem Spiel, «wir haben einen Weg gefunden, das entscheidende Tor zu machen. Jetzt müssen wir darüber nicht mehr reden».

Weitere NHL-Geschichten aus der Nacht auf Mittwoch:

  • Kein Happy End: Eine Aufholjagd ohne Krönung erlebten die Florida Panthers in Philadelphia. Das Team von Denis Malgin (Assist zum 1:0) holte bei den Flyers einen 2:5-Rückstand auf, verlor dann aber mit 5:6 nach Penaltyschiessen.

Malgins Assist zum 1:0

  • Im Hoch: New Jersey bleibt als einziges NHL-Team ungeschlagen. Die Devils schlugen Dallas zuhause mit 3:0. Ein solcher Saisonstart war New Jersey zuletzt 1995/96 gelungen. Nico Hischier skorte zwar nicht, half aber seinem Torhüter Keith Kinkaid, einen Shutout einzufahren.

Hischier hilft seinem Torhüter

  • Treffsicher I: Colorados Nathan McKinnon erzielte beim 2:3 der Avalanche bei den New York Rangers auch im 6. Saisonspiel mindestens einen Treffer und stellte damit einen neuen Franchise-Rekord auf.
  • Treffsicher II: Tampa Bays Tyler Johnson erzielte beim 4:2-Heimsieg gegen Carolina einen Hattrick.
  • Die weiteren Schweizer: Siege gab es für Nino Niederreiters Minnesota (2:1 gegen Arizona) und Sven Bärtschis Vancouver (3:2 n.V. in Pittsburgh).

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin, 17.10.2018, 07:30 Uhr.