Zum Inhalt springen

Header

Roman Josi blickt auf dem Eis Richtung Spielerbank.
Legende: Trotz Niederlage gut in Form Roman Josi EQ Images
Inhalt

NHL Josi: Hiller bezwungen und 40. Assist verbucht

Roman Josi verliert mit den Nashville Predators das Heimspiel gegen die Calgary Flames mit Jonas Hiller im Tor 2:5. Dennoch gelang dem Berner eine starke Vorstellung.

15 Tore und 40 Assists stehen in der Saisonstatistik Roman Josi zu Buche. In der Skorerliste reichen die 55 Punkte zu Rang 47. Bemerkenswerter: Mit Erik Karlsson (Ottawa) und Brent Burns (San Jose) sind nur zwei Verteidiger vor dem Berner klassiert.

Überzeugendes Schweizer-Duo

In der Partie zwischen Nashville und Calgary (2:5) wurden sowohl Nashvilles Verteidiger Josi (1 Tor, 1 Assist) wie auch Calgarys Goalie Jonas Hiller (27 Paraden) bei der Ehrung der 3 besten Spieler der Partie berücksichtigt - gemeinsam mit dem Tschechen Jiri Hudler, der für die Flames 2 Tore und einen Assist verbuchte.

Josi brachte die Predators mit einem Slapshot von der blauen Linie früh 1:0 in Führung. Im Schlussabschnitt bereitete er auch noch den 2. Treffer Nashvilles vor.

Wer folgt Josi in die Playoffs?

Zwei Wochen vor Ende der Qualifikation belegen 4 der 6 Teams mit Schweizer Beteiligung Playoff-Plätze: Nashville (Josi) hat das Playoff-Ticket bereits gelöst. Sehr gut sieht es auch für Minnesota (Niederreiter) aus.

Auf Playoff-Plätzen mitten im Strichkampf liegen Calgary (Hiller, Diaz) und Vancouver (Sbisa, Weber), derweil San Jose (Müller) mit grosser Wahrscheinlichkeit und sicher Philadelphia (Streit) die Playoffs verpassen werden.

Josis Tor gegen Hiller

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 30.03.15, 08:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hockeyfan , Winterthur
    ... Da kann man nur den Hut ziehen und sich verneigen vor solchen Leistungen!
  • Kommentar von O. W. , Bern
    Der Junge ist fantastisch! Neben Shea Weber zu spielen, ist zwar ein Privileg, doch mittlerweile gehört Josi selbst zu den besten Verteidiger der Welt. In diesem Alter schon zu den Besten zu gehören, gelingt nur den allergrössten Talenten. Chapeau!
    1. Antwort von Robert Meier , Zürich
      Vor allem: Shea Weber hat gestern nicht gespielt! Josis Verteidigerpartner war Seth Jones.