Zum Inhalt springen

Header

Video
Josis Assist zum 2:2
Aus Sport-Clip vom 04.10.2019.
abspielen
Inhalt

Josi mit Assist Nashville und Carolina starten mit Heimsiegen

Die Preds mit Roman Josi und Yannick Weber sowie Nino Niederreiters Hurricanes gewinnen. Tampa Bay schlägt Denis Malgins Florida.

Bei Nashvilles 5:2-Heimsieg gegen Minnesota (mit Kevin Fiala) war Roman Josi mit über 23 Minuten Einsatzzeit wie gewohnt der Schwerarbeiter des Teams, verbuchte einen Assist und resümierte mit einer +3-Bilanz. Doch im Fokus standen am Ende andere.

Das nordische Trio mit Mikael Granlund, Viktor Arvidsson und Filip Forsberg sorgte mit 3 Toren im letzten Drittel für die Wende vom 1:2 zum 5:2. Zuvor waren die «Preds» Mal um Mal an Wild-Keeper Devan Dubnyk gescheitert. Der Finne Granlund, in der letzten Saison von den Wild zu den Predators gewechselt, sorgte nach Josi-Assist früh im letzten Drittel für den Ausgleich – nur 89 Sekunden später lag Nashville dann vorentscheidend 3:2 in Führung.

Video
Dubnyk zeigt einen Wahnsinns-Save
Aus Sport-Clip vom 04.10.2019.
abspielen

Carolina muss nachsitzen

Der letztjährige Playoff-Halbfinalist Carolina mit Nino Niederreiter verspielte erst eine 2:0-Führung, rettete sich in die Verlängerung und siegte schliesslich im Penaltyschiessen 4:3. Matchwinner war der kanadische Verteidiger Dougie Hamilton, der zum 3:3 den Assist gab und im Penaltyschiessen als Einziger traf.

Tampa Bay setzte sich gegen Florida, bei dem Denis Malgin zu 11 Minuten Eiszeit kam, 5:2 durch. Der Regular-Season-Dominator der letzten Saison konnte sich wiederum auf Nikita Kutscherow (1 Tor, 1 Assist) verlassen. Verteidiger Michail Sergatschew steuerte 3 Assists bei.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 4.10.2019, 7:30 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Gut haben sie das Ding im shootout noch gewonnen. In den letzten 10 waren sie das bessere Team mit deutlichem Chancenplus. Eigentlich haben sich die Habs in die OT gerettet. El Nino eben doch im 1. PP Team und auch in der Topline mit Aho und Mc Ginn, ab dem 3. mit Tera für Mc Ginn. Grosse Akzente konnte er noch nicht setzen, aber in Form ist er. Läuft. Toll das Malgin das Team gemacht hat, 3. L. Leider trotz mehr Chancen doch deutlich verloren. Chancenauswertung der Topshots ungenügend. Schade.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen