Josi startet mit Nashville erfolgreich

Den Nashville Predators ist der Start zu den NHL-Playoffs gelungen. Dem Team aus Tennessee glückte zum Auftakt bei den Anaheim Ducks sogleich das Break.

Video «Erfolgreicher Playoff-Auftakt für Nashville» abspielen

Erfolgreicher Playoff-Auftakt für Nashville

0:30 min, vom 16.4.2016

Nach den Niederlagen von Mark Streit mit Philadelphia und Nino Niederreiter mit Minnesota ist mit Roman Josi wenigstens der 3. Schweizer mit einem Sieg zu den Achtelfinals gestartet.

Beim 3:2-Erfolg Nashvilles in Anaheim erhielt Josi die meiste Eiszeit aller Gästespieler (28:10 Minuten). Das 2:2 im Mitteldrittel durch Colin Wilson (28.) leitete der Berner Verteidiger in der eigenen Zone ein. Das Game-Winning-Goal gelang in der 51. Minute Filip Forsberg. Sein Querpass vor das Tor wurde von Anaheims Shea Theodore mit dem Schlittschuh ins Tor abgelenkt.

Goal nach 35 Sekunden

Die Predators waren optimal in die Partie gestartet: Nach lediglich 35 Sekunden traf James Neal zum 1:0. Ryan Getzlaf im Powerplay und Ryan Kesler drehten die Partie bis zur 21. Minute für die Ducks.

Neben der Partie Anaheim - Nashville wurde in der Nacht auf Samstag noch auf drei anderen NHL-Eisfeldern gespielt:

  • Die Chicago Blackhawks glichen die Serie gegen die St. Louis Blues dank einem 3:2-Auswärtserfolg zum 1:1 aus. Quali-Topskorer Patrick Kane steuerte zwei Assists bei.
  • Bereits mit dem Rücken zur Wand stehen die Detroit Red Wings. Das Team aus «Hockeytown» unterlag bei Tampa Bay auch im 2. Vergleich. Mann des Spiels beim 5:2-Sieg der Equipe aus Florida war Tyler Johnson mit 2 Treffern und 2 Vorlagen.
  • Nach der Heimniederlage zum Auftakt konnten die Florida Panthers reagieren: Sie schlugen die New York Islanders mit 3:1. Reilly Smith gelang dabei bereits der 3. Playoff-Treffer.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 16.4.16, 07:30 Uhr