Zum Inhalt springen
Video
Josi trifft sehenswert in Tampa Bay
Aus Sport-Clip vom 02.11.2018.
abspielen. Laufzeit 20 Sekunden.

Josi trifft gegen Tampa Bay Nashville fühlt sich auswärts wie zuhause

Die Nashville Predators sind in der NHL auswärts weiterhin ungeschlagen. Beim 4:1-Sieg in Tampa trifft auch Roman Josi.

Nashville ist erst das 5. NHL-Team der Geschichte, das mit 6 oder mehr Auswärtssiegen in eine Saison gestartet ist. Auch bei den Tampa Bay Lightning gaben sich die Predators keine Blösse. Roman Josi erzielte 7 Sekunden vor der ersten Drittelspause die 2:0-Führung seines Teams. Es war der 3. Saisontreffer des Berner Verteidigers.

Niederlagen für Hischier und Meier

Neben Josi konnte sich am Donnerstag auch Nico Hischier in Szene setzen – allerdings vergeblich. Der Walliser verbuchte 2 Assists, verlor aber 3:4 mit New Jersey bei den Detroit Red Wings. Die Devils, die nur eine der letzten 6 Partien gewinnen konnten, kassierten 2 Tore in Überzahl – darunter das 2:4 ins leere Tor 43 Sekunden vor Schluss.

Timo Meiers eindrückliche Serie ging bei der 1:4-Niederlage der San Jose Sharks gegen die Columbus Blue Jackets zu Ende. Der Appenzeller Stürmer, der in den letzten 9 Spielen mindestens einen Skorerpunkt erzielt hatte, blieb dieses Mal ohne Punkte.

Was sonst noch geschah:

  • Hexer: Islanders-Keeper Thomas Greiss wurde beim Sieg der New Yorker über Pittsburgh (3:2 n.P.) zum Matchwinner – mit 29 teils spektakulären Saves. Zudem hielt er im Shootout gegen Sidney Crosby und Kris Letang.

Video
Greiss hext seine Islanders zum Sieg
Aus Sport-Clip vom 02.11.2018.
abspielen. Laufzeit 36 Sekunden.

  • Heimspiel: Im ersten der beiden Partien der «World Series» in Helsinki unterlag Florida Winnipeg 2:4. Der Finne Patrik Laine erzielte in seiner Heimat einen Hattrick für die Jets. Denis Malgin blieb auf Seiten Floridas ohne Skorerpunkt.
  • Jubiläum: Schön für Buffalos Jason Pominville, dass er just in seinem 1000. NHL-Spiel einnetzte. Weniger schön, dass seine Sabres den Ottawa Senators 2:4 unterlag.
  • Doppelschlag: Montreals Joel Armia traf gegen Washington ins leere Tor zum Schlussresultat von 6:4. Nur 2 Sekunden, nach dem Treffer zum 5:4 – Rekord!

Video
Rekord: Montreal trifft innert 2 Sekunden doppelt
Aus Sport-Clip vom 02.11.2018.
abspielen. Laufzeit 24 Sekunden.

  • Moral: Mit einer 4:1-Führung nach 2 Dritteln wirkte Colorado wie der sichere Sieger. Calgary führte mit 5 Toren im Schlussabschnitt aber noch die unglaubliche Wende herbei und siegte 6:5.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 2.11.2018, 8 Uhr

Meistgelesene Artikel