Kane sichert Chicago Matchpucks

Im Playoff-Final der NHL fehlt Chicago noch ein Sieg zum Gewinn des Stanley Cups. Die Blackhawks gewannen Spiel 5 gegen die Boston Bruins dank einem überragenden Patrick Kane zuhause mit 3:1 und führen in der Serie damit mit 3:2.

Video «Tore Chicago - Boston» abspielen

Tore Chicago - Boston

0:31 min, vom 23.6.2013

Kane, der in der vergangenen NLA-Saison während des NHL-Lockouts beim EHC Biel gespielt hatte, brachte Chicago mit Toren in der 18. und der 26. Minute mit 2:0 in Führung. Nach dem 1:2 durch Bruins-Captain Zdeno Chara (44.) war es schliesslich Dave Bolland, der mit seinem Treffer ins leere Tor für die definitive Entscheidung sorgte.

«Für solche Momente arbeitet man das ganze Jahr», sagte Matchwinner Kane nach seinen Playoff-Toren 8 und 9. Zugleich lobte er seine Mitspieler für ihre Arbeit: «Meine Sturmpartner Jonathan Toews und Bryan Bickell haben mir den nötigen Raum verschafft und das konnte ich ausnutzen.»

Toews und Bergeron verletzt

Neben dem Resultat gaben in Chicago zwei verletzungsbedingte Ausfälle von Schlüsselspielern zu reden. Sowohl Chicago-Captain Jonathan Toews als auch Boston-Center Patrice Bergeron konnten die Partie nicht zu Ende spielen. Während Toews nach einem Schlag an den Kopf nicht mehr weitermachen konnte, ist über Bergerons Verletzung noch nichts bekannt. Der Ex-Luganesi musste zu Abklärungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die 1. Chance, zum 5. Mal den Stanley Cup zu holen, bietet sich Chicago in der Nacht auf Dienstag in Boston.