Zum Inhalt springen

Header

Video
4 Gegentore in 21 Minuten: Nashville in Vancouver chancenlos
Aus Sport-Clip vom 11.02.2020.
abspielen
Inhalt

Kein Schweizer NHL-Abend Nashville und San Jose kassieren Klatsche

Die Nashville Predators und die San Jose Sharks verlieren ihre Spiele in der NHL in der Nacht auf Dienstag mit 2:6.

Sowohl die Nashville Predators mit Roman Josi und Yannick Weber als auch die San Jose Sharks mit Timo Meier erlebten einen Abend zum Vergessen. Die Predators unterlagen auswärts den Vancouver Canucks mit 2:6, San Jose ging mit demselben Skore zuhause gegen die Calgary Flames unter.

Partien früh entschieden

Beide Teams erwischten einen Horrorstart: Nashville lag nach knapp 14 Minuten 0:3 in Rückstand, nach 58 Sekunden im Mitteldrittel hiess es schon 0:4. Torhüter Pekka Rinne musste in der Folge mit einer Fangquote von 76,5 Prozent seinem Backup Juuse Saros Platz machen. Für Vancouver war es der 1. Sieg nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge.

San Jose lag sogar noch früher mit 3 Toren in Rückstand: Nach einem Doppelschlag innert 34 Sekunden in der 5. Minute und Zac Rinaldos 3. Saisontreffer stand es nach gut 9 Minuten 3:0 für die Flames. Das Heimteam konnte zwar reagieren und kam zwischenzeitlich auf 2:3 heran (25.), mehr lag aber nicht drin.

Immerhin: Sowohl Josi (zum 1:4) als auch Meier (zum 2:3) konnten sich einen Assist gutschreiben lassen.

Video
4 Gegentore in 21 Minuten: Nashville in Vancouver chancenlos
Aus Sport-Clip vom 11.02.2020.
abspielen

Auch Siegenthaler verliert

Eine Niederlage musste auch Jonas Siegenthaler mit den Washington Capitals einstecken. Das aktuell drittbeste Team der NHL unterlag zuhause den New York Islanders mit 3:5. Denis Malgin kam bei der 1:4-Niederlage der Florida Panthers in Philadelphia nicht zum Einsatz.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 11.02.2020, 07:00 Uhr

Mehr aus NHLLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen